1. Marie 1


    Datum: 10.05.2018, Kategorien: Reif, Autor: tabaluga, Quelle: EroGeschichten

    Marie Meine Erlebnisse liegen einige Jahre zurück und ich erinnere mich immer noch gerne an "meine" (nennen wir sie Marie) Marie zurück. Ich wahr damals 28 Jahre jung und hatte mich vor einigen Wochen aus meiner 7jährigen Beziehung gelöst..... Sexuell gesehen befand ich mich also in einem Vakuum und ich war auf der suche nach dem unverbindlichen, hemmungslosen Sex. Nach einiger suche im web fand ich per Zufall die Site Adultfinder .com. Nachdem ich die "Angebote" als Gast aufmerksam durchsah, fiel mir das Inserat einer Molligen, attraktiven Frau auf. Sie schrieb das sie 48 Jahre alt währe. Ich konnte irgendwie nicht anders..... (Ich hatte schon mit 20 Erfahrungen mit einer 47 jährigen gesammelt... Aber dies ist eine andere Geschichte) Die musste ich kennen lernen. Also zog Ich meine Kreditkarte aus der Geldbörse und buchte einen Monat Membership. Gleich Darauf machte ich mich daran ihr eine Mail zu schreiben. Ich hätte nie daran gedacht das ich noch in der selben stunde eine Antwort von ihr bekomme. Wir hatten ein paar tagelang regen Mail Kontakt und unterhielten uns über Gott und Die Welt. Wir tauschten die ersten Bilder aus, und wahren uns gegenseitig sympathisch. Allmählich wollte ich mal Ihre Stimme kennenlernen und sendete Ihr in einem weiteren Mail meine Telefon Nummer. Und WOW! Sie ruf mich tatsächlich am abend an. Wir Telefonierten bis morgens früh. Obwohl ich nur wenige Stunden geschlafen hatte fühlte ich mich überhaupt nicht müde und fuhr zur Arbeit. Den Ganzen ...
    Tag erwischte ich mich dabei wie ich immer wieder in Gedanken bei "meiner" Marie war. Im langen Telefongespräch erzählte Sie mir das sie das 2.mal geschieden ist, und 2 erwachsene Kinder habe. Wir sprachen natürlich auch über unser Sexleben , was bei beiden nicht sehr aufregend war. Aufregend hingegen waren unsere Gespräche über Sex und unsere Phantasien. Sie lebte in einem kleinen Ort in der nähe meiner Schwester was mich sofort auf die Idee brachte, Ihr zu erzählen das ich am Wochenende zu meiner Schwester fahren würde, und wir uns doch am Abend verabreden könnten. Also rief ich gleich nach der Arbeit Marie an und erzählte Ihr von meinem Besuch in Ihrer Gegend. Sie willigte sofort ein, und ich konnte kaum erwarten das es Samstag wurde. Ich hatte ja nun um 19 Uhr ein Date mit Ihr. So vergingen also die 2 tage eher schleppend und ich konnte kaum erwarten bis Samstag Abend war. Wir trafen uns in einem kleinen aber feinen Restaurant um gemeinsam etwas zu essen. Wir hatten beide einen sehr kurzweiligen und interessanten abend und vergassen total die Zeit. So gegen 0.30 kam die Kellnerin an unseren Tisch und meinte das sie bald zuschliessen würden. Ich also bat um die Rechnung und beglich sie. Marie meinte ob ich noch auf ein Kaffee zu ihr kommen möchte, was ich natürlich dankend annahm. So fuhr sie in ihrem z3 vor mir, und ich folgte Ihr zu Ihrer Wohnung. So stapften wir also beide das Treppenhaus hoch, Sie mit Ihrem prallen Arsch vor mir........ und ich erfreute mich an diesem ...
«1234»