1. Die samengeile Waltraud - Kapitel 20


    Datum: 10.05.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Tabu, Autor: blackksk, Quelle: xHamster

    Die nachgeholte Arschfick-Premiere &#034Was für ein geiler Fick.&#034 seufzt Liesbeth dann zufrieden, während die schlaffen Schwänze herausrutschen. &#034Ja, vollgeil.&#034 bestätigt Waltraud den Erfolg unseres ersten Vierers. &#034Aber hinterher immer diese Sauerei.&#034 fügt sie hinzu, als sich das Hineingespritzte geräuschvoll einen Weg ins Freie bahnt. Sie sorgt sich wieder einmal um ihre polierte Tischplatte und um ihr Sofa. &#034Ist doch herrlich, so eine Fotze mit dem gewissen Blubb.&#034 grinse ich in Anspielung an eine Werbung. &#034Mir gefällt es, macht mich an.&#034 &#034Mich auch. Waltraud, wäre es dir lieber, sie würden trocken abspritzen. Vielleicht sowas wie ein weißes Pulver?&#034 kichert Liesbeth. &#034Zum bequemen Absaugen?&#034 &#034Oder Megaperls.&#034 steuere ich bei. &#034Vielleicht Tabs?&#034 grient Konni. &#034Hmmm, wenn ich es mir recht überlege, ist mir das Sperma so wie es ist, doch lieber.&#034 sinniert Waltraud. &#034Ist doch herrlich, wenns schön glibberig reinspritzt.&#034 &#034Genau! Schön glibberig.&#034 lacht Liesbeth. &#034Und schön heiß.&#034 &#034Du solltest dir einen Glastisch zulegen.&#034 schlage ich vor, als Liesl absteigt und genüßlich einen vielzackigen Stern aus der dampfenden Pfütze formt. &#034Das bringt mich übrigens auf eine geile Idee.&#034 &#034Sprich.&#034 &#034Später. Gestattet ihr mir erst eine kleine Anmerkung zur Spermatemperatur?&#034 grinse ich entspannt. &#034Nur zu.&#034 &#034Also... ein jeder schöne Koitus endet ...
    wie er enden muß: Geiles Ficken, wie man weiß macht nun mal die Schwänze heiß wenn sich konzentriert die Hitze oben in der Eichelspitze Wird rasch der Siedepunkt erreicht und der Samen nun entweicht. Der Schwanz verspritzt die heiße Rotze in die auserwählte Fotze, In unserm Fall der geile Ronni in die kleine Anverwandte und der nicht minder geile Konni, in die liebe, dicke Tante.&#034 &#034Amen.&#034 grunzt Konni, der sich sichtlich wohlfühlt mir seiner lieben dicken Tante auf dem Schoß. &#034Dir geb ich gleich was von wegen dick.&#034 gluckst die friedlich. &#034Der spinnt doch. Ich für meinen Teil hab gern was schön Pralles in der Hand.&#034 sagt Konni und knetet ihre Arschbacken. &#034Siehst du, der Mann hat Geschmack.&#034 kichert meine Schwiegermutti. &#034Wir werden noch viel Spaß miteinander haben.&#034 &#034Wir auch, Ronnilein, nicht wahr?&#034 säuselt Liesbeth. &#034Darauf kannst du welche lassen.&#034 Die bunten Sprüche machen wirklich einen Höllenspaß und nicht nur das, sie machen geil. Mein Schwanz regt sich bereits wieder und eine Seitenblick auf Konnis zeigt mir, daß es ihm ebenso geht. Die Frauen sind hocherfreut darüber, aber bevor wir den nächsten Fick angehen, will Waltraud erst die Flecken beseitigen. &#034Das Sperma vom Ronni schafft locker der Polyboy und das von meinem Holden tarnen wir mit Polsterschaum.&#034 schlägt Liesbeth vor und verursacht erneute Heiterkeit. Nachdem man Konni und mir notdürftig Schwanz, Sack und Schritt gesäubert hat, sitzen wir ...
«1234»