1. Unerwartete Hilfestellung


    Datum: 08.05.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Autor: StaendigRattig, Quelle: xHamster

    Kenn ihr das? Wenn aus einer ganz normalen Alltagssituation plötzlich ein spontanes, einzigartiges Erlebnis wird? Einfach nur weil man sein loses Mundwerk nicht halten konnte? Der Anlass war eher nicht so schön: Seit Tagen hatte ich so ein zwicken und zwacken unten rum, also beschloss ich doch mal wieder meinen Urologen aufzusuchen. Bei dem war ich seit Jahren seit meiner Erkrankung in Obhut. Genauer gesagt war es eine Urologin: Eine nette Frau in mittlerem Alter. Anfangs hatte ich ja schon ein bisschen Bedenken zu einer Frau zu gehen. Ich meine wäre doch voll peinlich wenn ich da bei der Untersuchung auf einmal ne Latte kriege während sie da unten rum tastet. Aber die Dame versteht ihren Job und weis mich dabei abzulenken so dass es nicht zu solch einer, für beide Seiten peinlichen, Situation gekommen ist. Zumindest bis jetzt nicht... Denn ich sollte jemanden wieder treffen, jemanden von dem ich es zwar geahnt hatte, es aber immer als Zufall abgetan hatte. Den Termin hatte ich wie gewöhnlich telefonisch vereinbart: Eine nette Frau Lüren meldete sich am Telefon, und da war sie wieder: Meine Ahnung. Denn während meiner Zeit im Krankenhaus war ich mit einer Verena Lüren zusammen, die ebenfalls Arzthelferin war. Aber wie gesagt: Sie wohnte in einer anderen Stadt und das wäre ja auch bissel sehr viel Zufall. Termine hatte ich schon oft bei ihr gemacht, sie aber nie in der Praxis angetroffen. Daher konnte ich meine Theorie weder bestätigen noch widerlegen. Bis jetzt zumindest ...
    nicht... Ich war also wieder einmal da. Diesmal in den neuen Praxisräumen: Groß und geräumig. Schnell zur Anmeldung, dann ab ins Wartezimmer. Nach kurzer Wartezeit war ich auch schon dran: Frau Doktor und ich duzen uns (warum weiß ich eigentlich bis heute nicht recht, sie hat damals damit angefangen). Ihr Name ist Yvonne. Kurz erklärt was meine Beschwerden sind. Ausziehen und nachschauen waren die nächsten Schritte. Sie hat so schöne warme, weiche Hände, aber zum Glück gab es den üblichen Small Talk während der Untersuchung. So konnte ich nicht auf dumme Gedanken kommen. :) Wir redeten über die Familie, den Job, ob alles noch funktioniert (Vorsicht Kopfkino-Gefahr!) usw. als plötzlich die Tür aufging: Frau Lüren höchst selbst kommt fröhlich hereinspaziert um etwas aus dem Schrank zu holen. Sie entschuldigt sich kurz bei Frau Doktor als sich unsere Blicke treffen: &#034Es IST tatsächlich Verena!&#034 schießt es mir durch den Kopf. Wir schauen uns einige Sekunden verdattert an. &#034Hi Brian!&#034 grinst sie schließlich etwas verlegen und vernichtet damit auf einen Schlag die ganze schöne, von Frau Doktor sorgsam aufgebaute, Ablenkung in meinem Kopf. Verena sieht einfach toll aus. Helle Bluse, schwarzer Rock bis knapp über die Knie und dunkle Strümpfe mit leichtem Muster. Es Outfit das ihren süßen, runden Po betont. Und schon entsteht die schon erwähnte, peinliche Situation: Mir schießen Gedanken von früher durch den Kopf. Wie wir Sex in einem nicht abgeschlossenen Lagerraum im ...
«1234...7»