1. Jung und fügig


    Datum: 06.05.2018, Kategorien: Gruppensex, Autor: bert, Quelle: EroGeschichten

    Es war Oktober und ich und mein Kumpel Mark wussten, dass es wieder die Zeit der Studentenfeiern ist, Semestereröffnungsparties überaqll und viele Studentinnen und viel Alkohol...das bedeutete für uns seit einigen Jahren schon viel Spaß. Ich will uns kurz beschreiben, bevor ich zum wesentlichen Teil dieser Geschichte komme. Ich heiße Daniel und bin 36 Jahre alt. Ich bin Single, weil ich kein Bock auf Beziehugnstheater habe und immer nur schlechtes höre beziehungsweise sehe, was aus meinen Kumpels geworden ist, die nunmehr schon ne Weile liert waren...sie werden alle alt. Und alt werden möchte ich nciht. Ich wohne zusammen mit meinem Kumpel Mark, der die gleiche Einstellung hat in einer WG, in der wir es auch gut und gern mal krachen lassen. Natürlich, von nichts kommt nichts. Wir machen viel Sport und versuchen und äußerlich stets attraktiv für das weibliche Geschlecht zu halten. Es gibt Frauen, denen sind zuviel Muskeln zu wider, die stehen eher auf "normale" Körper...aber diese Frauen suchen wir nicht. Wir wollen auch Frauen, die gut aussehen und nicht nur normal sind. Von daher gehen wir regelmäßig ins Fitnessstudio und ins Solarium und können uns durchaus sehen lassen. Das sage ich nicht, weil ich mich schön finde, sondern weil ich gut ankomme bei den Frauen. Mit meinen 1,92m Körpergröße und meinem durchtrinierten Körper mache ich so manche Frau schwach. Ok, nun aber zur eigentlichen Geschichte. wir machten uns bereit für die Studentenfeiern, die für uns immer ein gutes ...
    Pflaster waren in puncto Sex. Die meisten Kerle dort frisch von der Schule, wenns geht mit Hornbrille oder Pickeln im Gesicht, die sich ganz ihrer geistigen Laufbahn widmen, stellen für uns keine Konkurrenz da, wenn es darum geht, mal eben kurz zu vögeln. Der Alkohol macht die meist auch unerfahrene Mädels bereit, Prinzipien zu brechen. Alles bestens. Wir gehen los. I Irgendein DJ legt auf, RnB und HipHop...gar nicht unsere Musik, aber scheiß drauf, wir sind nicht zum Tanzen hier. Prinzipiell gibt es für uns zwei Kategorien Frauen, die in Frage kommen. Die einen sind die, die aus keinem anderen Grunde hier sind als wir. Nur die wollen halt bissel das spiel des Umwerbens spielen. Die andere Kategorie sind die schwachen Persönlichkeiten, Meist haben die ihre Prinzipien und sind vom Kopf her sehr vernünftig und überlegt, doch mussten sie ihre Prinzipien noch nie verteidigen, kurz, die wurden noch nie mit der spontanen Sexualität eines offensiven gutaussehenden Mannes konfrontiert. Und genau das ist das, was ich will. Eine willige Frau ins Bett zu kriegen...langweilig. Eine Frau, die das niemals wollte und dann verführt und gef... wird...das ist die Herausforderung. Wir holen uns ein Bier und stoßen an und gehen auf die Lauer. Meistens battlen wir uns, wer eine rumkriegt und so weiter, aber an diesem abend sollte es keine Streitereien geben. Natürlich fällt der Blikc immer auf die, die sich auch etwas reizender anziehen, doch ar das nciht, was ich suchte. Unschuld...das sichte ...
«1234»