1. Neuer Mitschüler, 5. Teil


    Datum: 05.05.2018, Kategorien: Erstes Mal, Gruppensex, Schwule Männer, Autor: Rig72, Quelle: xHamster

    „Na los. Macht schon. Ich kann nicht mehr lange warten, bis ich abspritze. Wen soll ich als nächsten aufbohren?&#034 Dabei wedelte er wieder mit seinen unglaublichen schwarzen Schwanz vor den Augen der Anderen. Man konnte quasi sehen, wie die Jungs aus meiner Klasse kurz überlegten. Schon diskutierten sie kurz, ob sie das wirklich ausprobieren sollte, hatten sie doch bei mir gesehen, das es ja ziemlich geil sein musste, von Oliver Prügel aufgespießt zu werden, doch hatten einige noch bedenken. Als ich wieder ein wenig zu mir kam, schwamm ich noch im eigenen Saft, der über meinen ganzen zarten und glatten Körper verteilt war. Ich sagte nur das sie sich unbedingt ficken lasse müssten. So ein geiles Gefühl hatte ich noch nie. Dabei lächelte ich Oliver an. Obendrein meinte ich noch, das er mich nachher unbedingt noch richtig durchficken muss, hatte er doch bisher gar nicht die Chance gehabt richtig zu ficken, sondern hatte bei mir den Orgasmus alleine nur durchs eindringen verursacht. Da ich den anderen durch meine Sc***derungen wieder Mut machte, einigte man sich nun schnell darauf, das man wenigstens einen Versuch unternehmen sollte, ob noch jemand anderes die fette, sowie lange Keule vertragen würde. Nun musste noch die Reihenfolge geklärt werden. Um eine Reihenfolge in das nun beginnende geile Spielchen zu bringen, sagte Oliver, das er nun zuerst den ältesten in der Runde aufbocken wollte und den jüngsten zum Schluss. Damit war der nun folgenden Verlauf geklärt. Oliver ...
    wollte mit seiner ausgewachsenen Rakete also nun noch 10 andere Jungs aufbohren. Der erste war nun unser Klassenältester Michael. Damit aber Oliver nicht der Schwanz vom vielen reiben glühen würde, schmierte jeweils ein anderer Boy die zu besteigende Rosette. Schon ging es wirklich los und alle drängten sich um den nun folgenden Anstich. Oliver packte wieder die Beine seines nächsten „Fickopfers&#034 um sie sich auf seine Schultern zu legen. Als er dessen Arsch gerade zu Recht schob, grapschte auch schon René nach der Keule von Oliver, die er mit seiner schmalen Hand kaum umgreifen konnte und setzte sie sofort auf die blanke Rosette von Martin. Oliver drückte mit seinen starken, nassen Schwanz ordentlich nach. Michael keuchte auf, als die Rosette aufgetrieben wurde, aber auch sein Schwanz, der ein wenig abgeschlafft war, versteifte sich wieder, als Oliver mit seiner Keule wieder weiter vordrang. Schon war die dickste Stelle durch Michaels Schließmuskel flutschte. Auch bei Michael klappte es durch die ausgezeichnete Schmierung natürlich problemlos, seinen fetten Schwanz bis zum Anschlag zu versenken. Als er merkte, daß der Anstich klappen würde, stieß er sein Becken fest voran. Sofort spürte er seine dicken Eier an den zarten Arsch anschlagen, der sich wie auf Kommando verkrampfte. Michael warf sein Becken noch nach oben, das der Schwanz von Oliver automatisch noch tiefer einfuhr, schon spritzte er los. Auch Michael keuchte in seinen Drüsenorgasmus zu Oliver noch „Tiefer, ...
«1234»