1. Mein Nachbar, Teil 5


    Datum: 05.05.2018, Kategorien: Anal, Fetisch, Schwule Männer, Autor: Nicole55, Quelle: xHamster

    Ein paar Tage später fragte Uschi mich ob ich einverstanden wäre, wenn sie ein Wochenende mit Reini in einem Wellnesshotel verbringen würde. Reini möchte sie mal alleine haben und richtig geil versauten Sex mit ihr machen. Klar war ich einverstanden, allerdings mit der Bedingung, dass Uschi mir nachher detailgenau berichten musste, was alles gelaufen war. Ich war mir sicher, dass diese Erzählstunde mir mindestens einen Gewaltsständer bescheren wird, eher mehr. Ich sagte zu Uschi dann kann ja Didi zu mir kommen am WE. Ne sagt sie, geht nicht. Der ist auf einer Weiterbildung. Ok dann halt Tom und Joao. Kannst du vergessen meinte Uschi. Die sind zu einer Hochzeit eingeladen. Na super – alle haben was zu ficken nur ich nicht. Naja dann gibts halt wiedermal eine ausgedehnte Wix-Session mit versauten Pornos. Am Samstag-Abend war ich schön beschäftigt, als eine SMS kommt. Megumi fragt ob wir Zeit hätten. Ich antworte, dass ich allein zu Hause bin sie aber gerne vorbei kommen könne. Sie sei in einer halben Stunde bei mir. Ich wixe noch ein bisschen weiter und ziehe mir dann Highheels an. Ich weiss ja das sie das auch mag. Sonst nix. Nicht mal einen Tanga. Dann klingelt es. Ich öffne und Megumi steht vor mir in einem langen Mantel. Was mich jedoch erstaunt ist, dass neben ihr eine grosse, schwarze Dogge steht und mich neugierig mustert. Das ist Tako sagt Megumi. Ich sage hallo Tako worauf er sofort mit seinem Schwanz freudig zu wedeln beginnt. Ich lass die beiden eintreten und Megumi ...
    öffnet ihren Mantel. Darunter trägt sie einen Netz-Catsuit mit schwarzen, highheel Lack-Overknee-Stiefeln. Schwanz und Titten schauen raus. Wow so geil denke ich noch und schon beginnt Tako an meinem Schwanz zu lecken. Ich erschrecke aber sie beruhigt mich sofort. Der ist trainiert. Er gehört einer Kollegin und ich mache dieses WE Dogsitterin. Aha – ich merkre dass der Hund sein Handwerk versteht, mein Schwanz steht wie eine eins. Megumi packt mich, dreht mich blitzschnell um und drückt mich gegen die Wand des Flurs. Mit einem Ruck schiebt sie mir ihren Schwanz in meine Arschfotze. Etwa 10mal stösst sie zu während Tako uns beide leckt. Nach 10 Stössen spritzt mir Megumi in den Arsch. Sie zieht ihren Schwanz raus und Tako leckt die Sauce von ihrem Schwanz und meinem Arsch. Wow, was war das denn? Sie dreht sich um und stöckelt mit ihrem geilen Outfit Richtung Wohnzimmer. Aus ihrem Po schaut ein pinkfarbener Stängel. Ich frage sie was das ist. Sie setzt sich aufs Sofa, spreizt die Beine und zieht ein Vibro-Ei aus ihrem Fötzchen und drückt es mir in den Mund. Es schmeckt ziemlich streng und plötzlich beginnt das Ding in meinem Mund zu vibrieren. Ich spucke es sofort aus und sie grinst wie ein Honigkuchenpferd. Dann drückt sie mir ein kleines Kästchen in die Hand. Die Fernbedienung für das Ei. Ich nehm das Teil wieder und drück es in mein Fötzchen. Sie nimmt die Fernbedienung wieder an sich und schaltet auf volle Leistung. Ich winde mich sofort auf dem Sofa so stark ist der Reiz. ...
«123»