1. Fussballspiel


    Datum: 05.05.2018, Kategorien: Gruppensex, Autor: nrwpaag_a, Quelle: EroGeschichten

    Fussballspiel Ich wollte mit Karl und Uwe das Pokalendspiel bei uns zu hause anschauen. Wir saßenr gemütlich vor dem Fernseher und hatten schon einige Bierchen intus, als das Spiel endlich begann. Meine Frau fragte uns, ob wir Schnittchen wollten, dann würde sie uns welc he machen. Wir hatten alle etwas Hunger und so verschwand meine Frau in der Küche. Nach einer kurzenZeit erschien Sie mit den Schnittchen, aber ich war schockiert, denn Sie war total Nackt, als Sie ins Wohnzimmer kam! Meine Freunde sahen sie mit offenem Mund an, und ich war wohl auch total durcheinander. Die beiden konnten ihren Blick von ihrem schönen gebräunten Körper einfach nicht lösen. Ihre Titten standen so schön, und ihre rasierte Fotze glänzte richtig im Licht. Sie stellte die Schnittchen auf den Tisch, kniete vor mir nieder und holte meinen Schwanz aus meiner Hose und begann sofort daran zu lutschen! Ich sah aus dem Augenwinkel, wie meine beiden Freunde ihr Schwänze aus der Hose holten und anfingen sie zu wichsen! Die ganze Situation kam mir irgendwie nicht real vor, aber ich war total erregt und lies meine Frau meinen Schwanz lutschen! Karl schaute mich fragend an, und ich konnte nur nicken. Ehe ich mich versah, kniete er hinter meiner Frau und leckte ihre rasierte Fotze. Sie stöhnte leicht auf, als seine Zunge in ihr eindrang. Plötzlich hörte sie auf meinen Schwanz zu blasen, und fing an Uwes Schwanz zu lutschen. Ich habe nun auch keinen kleinen Schwanz, aber Uwes Schwanz wuchs und wuchs. Ich ...
    hörte aus weiter Entfernung, wie Karl sagte, so, jetzt ficke ich dich, Du Schlampe! Ich saß da und sah, wie Karl meine Frau fickte und sie gleichzeitig Uwes RiesenSchwanz lutschte! Ich war wie versteinert, aber die Situation machte mich voll geil, 2 meiner Freunde fickten meine Frau in meinem Beisein durch, wouw!! Nun wechselten die beiden die Stellung, Karl sein Schwanz verschwand in dem Mund meiner Frau, und der RiesenPimmel von Uwe verschwand bis zu den Eiern in ihrer nun triefend nasser Fotze! Nach einiger Zeit fragte mich Uwe, ob er seinen riesigen Hammer, meiner Frau in den Arsch stecken darf. Meine Frau sah mich kurz verschreckt an, als ob sie sagen wollte, bloß nicht diesen dicken Schwanz in meinem Arsch! Mittlerweile war ich nur noch super geil von diesem Anblick, und konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. Ich stand auf, nahm ihre geilen Arschbacken in die Hände, und spreizte den Arsch so weit auseinander, dassihr herrliches Arschloch meinen Kumpel Uwe anlachte. Ich leckte ganz schnell ihr Arschloch und machte es etwas nass, damit Uwes Schwanz gut reinflutschte. Sein Schwanz bohrte sich langsam in den Arsch meiner Frau, und Sie schrie kurz vor Schmerzen auf, aber da steckte auch schon wieder Karl seinen Schwanz tief in ihren Hals, so dass nur noch ein leises Stöhnen zu hören war. Uwes Schwanz bohrte sich immer tiefer in ihren Arsch, und die Bewegungenwurden immer schneller und heftiger! Meine Frau war nun vollkommen in Ekstase, und ich rief Uwe zu, Fick Sie richtig ...
«12»