1. Meine Frau mit Lederhandschuhen in der Dampfsauna


    Datum: 02.05.2018, Kategorien: Fetisch, Masturbation, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Lederfreund2002, Quelle: xHamster

    Meine Frau und ich waren Anfang Februar in einer Wellnesstherme...dort gibt es diverse Saunen, Ruhebereiche, Außenbereiche und Gastronomie. Wir gingen immer an einem Montagvormittag hin, da es vormittags noch relativ leer war und man vor den Saunen nicht Schlange stehen mußte... In der Umkleide stellten wir fest, daß die Anlage doch ganz gut gefüllt war...allerdings verliefen sich die Leute auf dem Gelände... Wir zogen uns aus und begannen unseren Saunagang in der Außensauna...eine 90 Grad Blockbowlensauna mit automatischem Aufguß...nach 15 Minuten reichte es uns und wir kühlten uns im äußeren Tauchbecken ab, ruhten eine Zeitlang auf Liegen und gingen dann in die nächste Sauna, die Rotlichtsauna, wo allein durch Rotlicht der Körper aufgeheizt wurde...Nach einer weiteren Ruhephase wollten wir in die Dampfsauna...meine Frau bat mich, noch einen Moment zu warten, da sie kurz in die Umkleide huschen und etwas trinken wollte...es war mir recht, da die meisten Leute im Bistro waren und eine Saunapause einlegten und ich Zeit hatte, in aller Ruhe mit dem Schlauch in der Dampfsauna die Sitze und die Wände abzuspritzen und den Dampf niederzuschlagen...kurze Zeit später kam meine Frau mit zwei Handtüchern und wir setzten uns auf zwei nebeneinander liegende Sitzschalen... ...es dauerte nicht lang und der Raum füllte sich wieder mit Dampf, die Haut fing an zu schwitzen und ich schloß die Augen...kurze Zeit später spürte ich, wie eine Hand sanft meinen Oberschenkel streifte...ich ...
    öffnete die Augen und sah durch den dichten Dampf ein wenig verschwommen, wie meine Frau mich angrinste und vor meinen Augen ihre engen, schwarzen, ungefütterten, unterarmlagen Lederhandschuhe aus ihrem Handtuch wickelte und sich anzog...sie zog das weiche,dünne Leder glatt, bis die Handschuhe faltenfrei an ihren Unterarmen anlagen und sich ihre Ringe durch das enge Leder abzeichneten...augenblicklich spürte ich, wie mein Junior steif wurde... ...dann begann sie sich lasziv mit ihren behandschuhten Händen den Schweiß von ihrem Körper zu reiben, während mein Junior hart pochend abstand...nachdem sie sich den ganzen Schweiß mit den Lederhandschuhen abgewischt hatte, streichelte sie kurz meinen harten Docht mit ihren ledernen Fingerkuppen und ließ mich anschließend an ihren schweißnassen Lederfingern saugen...der Duft und der Geschmack ließen mich fast wahnsinnig werden...am liebsten hätte ich sie auf der Stelle hart genommen, aber die Gefahr, auch an einem ruhigen Vormittag überrascht zu werden, war nicht von der Hand zu weisen... ...keinen Moment zu früh, denn kurze Zeit später hörten wir, wie die Eingangstür auf- und wieder zuging...meine Frau grinste mich an und begann, mit ihren ledernen Fingerkuppen über meinen Oberschenkel und meinen harten Junior zu wandern, während ich hoffte, der neue Saunagast würde nicht allzu lange durchhalten... ...es dauerte gut fünf schweißtreibende Minuten, bis die Tür wieder auf- und zuging...endlich allein für das Finale... ...aber was macht meine ...
«123»