1. Heisses Erlebnis


    Datum: 15.04.2018, Kategorien: Erstes Mal, Autor: Anastacia, Quelle: EroGeschichten

    zog ihm meinerseits auch seine Hose aus lies sie zu boden sinken und drehte mich mit dem Rücken zu ihm... Der Saft meiner Scheide lief schon meine Oberschenkel herunter... Er schmiegte sich an mich, küsste meinen Nacken. Ein Schauer durchlief meinen Körper. ich drehte mich um und küsste ihn. Unsere Zungen führten ein Gefecht. DAnn beugte er sich hinunter, küsste erst die eine, dann die andere Pobacke und fuhr ganz leicht mit einem Finger meine nasse Spalte entlang. Ich streckte ihm meinen Unterleib noch weiter entgegen, ich wollte immer mehr... Meine CLit stand stand schon ab und pochte.. leicht aber in immer schneller werdenden rhythmen strich er mit dem finger zwischen meinen Schamlippen und über meinen Kitzler... wohlige Wärme durchströhmte meinen Körper. Ich Griff nach seinem Gemächt, fing an es zu kneten... Sein Penis war schon sehr groß und steif, wie sollte das in mich hinein passen? So etwas großes hatte ich noch nie gesehen. Aber ich war heiss darauf, dass er mir meine Jungfreulichkeit nahm... unter meiner Bearbeitung wuchs er noch ein paar weitere Zentimeter und legte noch etwas an dicke zu.... ich wollte ihn spüren, jetzt, auf der Stelle und ich wollte nicht mehr länger warten... Ich lies seinen Schwanz los und beugte mich noch weiter nach unter und sagte, er solle mich nehmen, jetzt auf der Stelle, aber er solle langsam beginnen... Mark spreizte mit seinen Fingern meine Schamlippen und als er sah, dass ich noch eine Jungfrau war, stöhnte er auf. Er fuhr erst ...
    eine zeitlang mit sener Eichel an meiner Scheide entlang, cremte ihn förmlich ein Dann setzte er an und begann zu drücken. Ein kurzer und heftiger Schmerz durchfuhr mich, aber anstatt mir die Lust z nehmen, geilte mich das noch mehr auf. Er pfählte sich in mich, bis seine Hoden an mir p,att gedrückt wurden und verharrte... Ich war dankbar, dass ich einen Mann mit ERfahrung als den ersten Liebhaber hatte... langsam fing er an mit seinen Hüften zu kreisen... Was Für ein geiles Gefühl... ich stöhnte in die Lehne meiner Couch... ich fasste nach hinten und umarmte ihn. dann fing er an, sich vor und zurück zu bewegen, dabei fing er an in mein langes rotes Haar zu stöhnen. Ich stöhnte vor Geilheit... Es tat so gut einen Schwanz in mir zu haben, das hätte cih beim besten willen nicht gedacht. er sties langsam heftiger zu... es tat weh, aber das geilte mich nur noch weiter auf. er sties heftiger und heftiger... langsam bahnte sich bei mir mein erster Orgasmus an... erst fing es an rhythmisch zu pulsieren, dann verkrampfte sich meiner Scheidenmuskulatur und ich lies einen tiefen und langezogenen Seufzer hören... ich schrie es förmlich in die Couch... Mark sties jetzt so heftig zu, dass er bei jedem Stoss an meinen Gebärmuttereingang stiess... das verstärkte meinen Orgasmus ins unermessliche... Mark hielt inne, zog seinen Schanz wieder aus mir, drehte mich um und sagte, ich solle aufrecht stehen bleiben... Das tat ich aber nicht, ich bückte mich, und nahm seinen heissen und zum Bbersten ...