1. Geheimnissvolle Kräfte 4


    Datum: 15.04.2018, Kategorien: Anal, Autor: elliso69, Quelle: xHamster

    Das Risiko ist überschaubar. Hauptsächlich besteht es darin, dass es keinen Gewinn gibt und man nur den Einsatz zurückbekommt. Was natürlich bedeutet, dass man vielleicht jedoch ein Jahr nicht über sein Geld verfügen kann.&#034 „Hört sich wirklich interessant an und an einem guten Geschäft bin ich immer interessiert. Der Einsatz dürfte für mich auch kein Problem sein. Allerdings müsste ich darüber schon etwas mehr wissen, bevor ich breit bin, eine so hohe Investition zu tätigen.&#034 „Das kann ich verstehen. Allerdings sollten Sie mir vorher vielleicht mal erzählen, was Sie sonst so für Geschäfte tätigen, damit ich mir ein Bild von Ihnen machen kann, bevor ich Ihnen mehr darüber erzähle.&#034 Dies war dann auch der Moment, wo ich damit begann, ihn mit meiner Gabe zu beeinflussen. Als erstes brachte ich Gerd Grünhaus dazu einfach von sich zu erzählen. Ich verzichtete darauf, ihm irgendwelche Fragen zu stellen, sondern hörte ihm nur zu, während ich seine Gedanken las. So merkte ich schnell, dass dieser mir vieles verschwieg, vor allem seine Betrügereien, die ihn offensichtlich reich gemacht hatten. Ich musste nicht großartig in seinen Erinnerungen danach suchen, denn die Informationen flogen mir förmlich zu, wenn Grünhaus mir gerade eine geschönte Version von seinen Geschäften erzählte und er sich gleichzeitig daran erinnerte, wie er die verschiedensten Leute ausgenommen hatte. Nur einmal kramte ich kurz in dessen Erinnerungen, nämlich um zu erfahren, dass Grünhaus kinderlos ...
    war und seit kurzer Zeit geschieden, weil ihn seine Frau verlassen hatte, da er auch diese mit anderen Frauen betrogen hatte. Nach dem ich wusste, dass ich niemand anderen schadete, mit dem was ich vorhatte, begann ich Gerd Grünhaus erneut zu beeinflussen. Ich erweckte in ihm das, was dieser scheinbar noch nie gehabt hatte, nämlich ein schlechtes Gewissen und brachte ihn dazu, während seinen Erzählungen, sein Leben nochmal zu reflektieren. Ab diesem Moment, wurden Gerd Graunhaus' Sc***derungen anders, nämlich ehrlicher und es dauerte nicht lange, bis dessen Augen feucht wurden und er fast zu heulen begann. Das war der Zeitpunkt, wo ich ihm eine Idee einpflanzte, eine Idee von der er dachte, dass sie seine eigene war ... „Ich weiß nicht warum ich Ihnen das überhaupt erzählt habe, aber mir ist gerade klar geworden, dass ich so mein Leben nicht mehr weiterführen will&#034, sagte Grünhaus plötzlich seine Erzählungen beendend. Ich schwieg immer noch, nickte aber verständnisvoll. „Ich werde aus allem aussteigen ... ich will damit nichts mehr zu tun haben! ... Mein Gott, was war ich nur für ein Mensch ...&#034, sprach er weiter, „Wissen Sie was? Ich denke, es ist ein Zeichen, dass ich Sie getroffen habe. Ja, das muss es sein! Ich werde ihnen all das Vermögen, das ich angehäuft habe ... meine Firma und meine Ersparnisse schenken. Machen Sie damit etwas Besseres als ich es getan habe. Ich will mit all dem Reichtum nichts mehr zu tun haben. Sogar meine Frau ... habe ich deshalb verloren. ...
«1234...»