1. Er kommt nach Hause (-.


    Datum: 14.04.2018, Kategorien: Anal, Hardcore, Autor: couple2828, Quelle: xHamster

    Als mein Schatz neulich nach Hause kam, wartete ich bereits im Flur auf ihn. &#034Mach die bluse auf&#034, sagt er, ich fange von unten an zu knoepfen. &#034... von oben!&#034, werde ich korrigiert. ich fange also oben an und gebe stueck fuer stueck den blick auf meine brueste, stilecht praesentiert in der latex-buestenhebe, frei. und sein blick ist durchaus als anerkennend zu werten. Als ich fertig bin, will ich mir die bluse von den schultern streifen, doch: &#034stop, ich hab nichts von ausziehen gesagt. zieh den rock hoch.&#034 Ich ziehe den rock hoch, zeige struempfe und strapse. &#034noch was...?&#034 frage ich. &#034noe&#034, laechelt er, &#034mach mal...&#034, und ich knie mich vor ihn und packe seinen schwanz aus. Da ich oft kalte Hände habe, kann ich diese an seiner erektion waermen, ohne dass es irgendwelche auswirkungen auf die standfestigkeit haette, und gleichzeitig mich selber beim blowjob auf betriebstemperatur hochfahren. Dieser perfekte schwanz, den ich so liebe. schmeckt immer gut, riecht immer gut, steht immer gut... Nach einer weile, in der ich merke, wie ich vom alltag langsam weg- und in der situation ankomme: &#034ok... steh auf, dreh dich um, bueck dich.&#034 Ich buecke mich, spreize die beine und stuetze mich mit den fingern neben meinen fuessen ab... und schon dringt er in mich ein, nass bin ich eh schon, er fickt mich warm, spielt mit mir, neckt mich mal ein bisschen, und rammt mir dann wieder seinen schwanz bis anschlag in die moese .... dieser ...
    winkel ist genial, seine haende halten meine hueften und dirigieren den rhythmus. ich fange jetzt schon an schwerer zu atmen, dabei stehen wir immer noch neben der wohnungstuer im flur und haben es noch nichtmal bis ins Wohnzimmer geschafft geschafft (-, Nach einer Weile gehen wird dann ins Wohnzimmer. Ich darf mich aufs sofa knien, oberkoerper auf der lehne abgestuetzt, haende auf den arschbacken, und er fickt meine muschi, kommt dann ums sofa herum und fickt meinen mund, was aufgrund meiner position, und weil ich mit den haenden auf dem arsch eh nicht dagegenhalten kann, sehr gefällt... als er seinen schwanz fast ganz in meiner kehle hat, haelt er meinen kopf an den haaren fest und schiebt den schwanz herein, bis es nicht mehr weiter geht. und haelt still. ich kann so nicht atmen, muss einfach abwarten. es ist ein geiles gefuehl. ich versuche, den hals ein wenig zu strecken, um noch ein bisschen mehr weg zu ermoeglichen. nach einer kurzen weile werde ich unruhig und fange an zu zuckeln, ich kann nicht lange die luft anhalten, leider, das muesste ich auch mal ueben. er laesst mich los, ist mit zwei schritten um mich herum, setzt seinen schwanz an meinem hintern an und ... bewegt sich nicht weiter. Bewegt sich nicht weiter?? ey, ich will diesen schwanz jetzt ... und so spiesse ich mich langsam, mit dem hintern schwenkend, stueck fuer stueck selber auf, bis er ganz in mir steckt. ich geniesse das gefuehl kurz, dann fickt er los, hart und schnell und tief und ich kann nicht ...
«12»