1. Wie ein kleiner Fickfrosch seine Triebe und die Gi


    Datum: 14.04.2018, Kategorien: Gruppensex, Autor: Fickfrosch00, Quelle: xHamster

    Bevor ich mit meiner Geschichte beginne diesmal ein kleines Vorwort, was dann auch gleich in meine eigentliche Geschichte mündet. Das schöne an Fantasien ist ja, dass Frau als auch Mann sich alles vorstellen können und wo auch keine Grenzen gesetzt sind. So bin ich manchmal in meinen Fantasien die Dauer geile Nymphomanin, die untreue Schlampe, oder das geile Gang Bang Fickstück. So gibt es in meiner Fantasien keine HIV Krankheiten, jeder kann mit jeden zu jeder Zeit ohne diese lästigen Kondome. Und alles was mich in meiner Fantasie erregt müssen dann auch Dinge sein wo ich mich wiederfinde, Dinge die mich erregen, die ich nachahmen möchte, oder zum Teil wen auch in kleinerer Form schon gemacht habe. In Fantasien kann man so schön übertreiben, da können es auch mal 20, 30 oder mehr Männer auf einmal sein, nichts ist unmöglich. Oft ist es bei mir so das ich häufig besonders Geil und erregt bin, da funkt mir meine Pussy mehrmals am Tag an meine Kopf zu, dass sie ständig einen Schwanz braucht, meistens helfe ich mir dann mit einen Dildo aus, um meine Gier den Tag zu unterdrücken. Was oft nicht immer so leicht ist, gerade im Sommer ist es bei mir am schlimmsten, an den heißen Sommertagen gehe ich dann immer gerne Spazieren, und wenn ich dann all die ganzen Männer sehe, stelle ich mir immer vor, was die so in der Hose haben, was mich dann so richtig aufgeilt. Und manchmal kann ich es nicht mehr aushalten und gehe auf die Jagt nach potenziellen Männer um meine Gier zu stillen. ...
    Meist mit eine schlichten unschuldigen Outfit, so das keiner den unschuldigen kleinen Mädchen je zutrauen würde, was für schmutzige Gedanken ich habe. Im Sommer verreise ich dann immer sehr gerne, da ich hier im Ort nicht als Schlampe gelten möchte, und so viele Anfeindungen entgehen möchte, so bin ich woanders anonym, ein Hotel brauche ich meistens nicht, da ich meistens einen Mann finde wo ich übernachten kann, am liebsten sind mir dann auch die Männer die nicht groß reden wollen, sondern gleich zur Sache kommen, und so liebe ich es auch die Männer zu provozieren, wenn ich unter meinen Minirock keinen Slip trage und ich sehe Männer die mir gefallen, dann lasse ich es den Männern auch sehen das ich nichts drunter trage, um so die Aufmerksamkeit schnell zu erlangen. Und so war es auch wieder ein heißer Sommertag, wo ich mich in den Zug gen Ostsee machte, angekommen, spazierte ich am Meer entlang, genoss die warme Sonne, und den warmen Boden unter meine nackten Füssen, und fand eine Stelle zum FKK, das war genau das richtige, ich zog mein Kleid aus, ging am Strand Nackt spazieren, und beobachtete die Leute, wobei meist nur Ältere Männer zu sehen waren, leider ist die neue Generation ja nicht so FKK verliebt und ich mit meiner Neigung zur Nacktheit unter gleichaltrigen ziemlich alleine. Beim Anblick der ganzen Schwänze wurde ich mehr als geil, in verschieden Größen, mal beschnitten mal nicht, starrte ich den Männern hinterher auf ihr geilstes Stück. Aber auch die Männer bemerkten ...
«1234»