1. Sandra, die kleine Schlampe Teil 12


    Datum: 13.04.2018, Kategorien: Gruppensex, Hardcore, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: FritzSpritz40, Quelle: xHamster

    So ihr Lieben...und weiter geht´s mit der geilen Fickerei! Teil 12 Fast zur selben Zeit radelte Marie zu Sandra. Ihr Termin hatte doch nicht so lange gedauert und so fuhr sie schnell zu ihrer besten Freundin in der Hoffnung das sie noch da war. Marie war schon fertig für das Freibad. Sie trug einen superknappes pinkes Bikinioberteil und einen Mini der mehr als ein Gürtel war. Und darunter hatte sie nur noch ihr String-Bikinihöschen an. Als sie klingelte, öffnete keiner und schon wollte sie wieder fahren als sie Stimmen aus dem Garten hörte. Sie ging ums Haus herum. Aber da waren nur Marc und der Nachbar Andreas die gerade versuchten eine alte Wurzel aus dem Rasen zu buddeln. Die beiden hatten wegen der Hitze nur Shorts an und ihre duchtrainierten Oberkörper glänzten vom Schweiß. &#034Hey ihr beiden. ...Sandra noch da?&#034 lachte sie die beiden an und ließ sich erschöpft in einen Liegestuhl fallen. Sie reckte und räkelte sich und die Männer schauten sie schulterzuckend an. &#034Die ist schon mit Liz weg. ..aber du kannst uns ja mal hier bei der dicken harten Wurzel helfen. ..&#034grinste Andreas. Marie lachte laut auf. &#034 Ja mit dicken harten Wurzeln kenn ich mich aus. ...&#034, grinste sie und streckte sich auf der Liege und spreizte dabei seufzend die schlanken Schenkelchen. Marc legte sich keuchend auf eine etwas abseits stehende Liege und beobachtete neugierig die Szenerie. In Andreas Shorts pochte es wild, denn dieses kleine Luder mit der wilden, dunklen Mähne ...
    regte seine geile Fantasie an. &#034Das glaube ich dir gerne das du dich mit harten strammen Wichs. ...ähhh Wurzeln auskennst.!&#034 keuchte er. &#034Hmmm und ich weiß auch wie man die noch härter und noch dicker macht. ...&#034 stöhnte die kleine Nutte und zupfte ihren String beiseite und zeigte Andreas ihre schon tropfnasse frisch rasierte blitzblanke Fickspalte. Dem verschlug es fast die Sprache und in seiner engen Hose zuckte wild sein Fickbolzen. Marc sah dem ganzen zu, denn er kannte ja schon Maries Qualitäten. Und außerdem wuerde Tanja morgen wieder kommen, zumindest für einen Tag. Da brauchte er seine ganze Kraft. Marie wichste sich kurz ihre kleine Spalte. &#034Uhhhh mein Pfläumchen ist ganz feucht. ...fuuuck. ..mhmmmm ja. ..ich könnt jetzt nen knüppelharten Pflaumenbaum gebrauchen&#034, stöhnte das schwanzgeile Fickluder und schob sich mit der anderen Hand zwei Finger in die Fotze. Andreas keuchte laut auf und wichste seine Ficklatte durch die Hose hindurch. Dann zog sie die Finger wieder aus ihrem Fötzchen und leckte sie seufzend ab. Langsam entledigte sich das Biest ihrer Kleidung und schließlich lag sie nackt und nass auf der Liege. Keuchend massierte sie ihre zarten Tittchen und wichste sich ihren harten Kitzler. Andreas hatte inzwischen die Shorts runter gezogen und wichste sich seinen knochenharten Fickprügel. Aus der dicken glänzenden Eichel tropfte bereits heißer Ficksaft und Marie spreizte ihre Beine soweit es ging. &#034Fuuuck du hast echt ne stramme Eiche ...
«1234...7»