1. Devote Azubi wird diszipliniert und Arschgefickt


    Datum: 11.04.2018, Kategorien: Anal, BDSM, Tabu, Autor: SunitLive, Quelle: xHamster

    Hallo ruf ich meinen treuen Lesern zu, seid willkommen hier bei mir und genießt, was ich euch zu erzählen habe. Für alle, die es nicht wissen, das hier ist eine Erotikseite, und da soll die Geschichte hinpassen. Oh ja, ums Haareschneiden soll es auch gehen, ein bissel nehm ich an, aber halt nicht nur. Dazu ist meine Muse viel zu wuschig. Wenn sie so drauf ist, dann nehme ich an, und darauf dürft ihr euch getrost einstellen, dann flüstert sie mir eine schön geile, heftig versaute und extreme Erwachsenengeschichte zu. Ihr wisst es ja, ohne meine Muse geht gar nichts. Aber wenn sie mich küsst, dann fliegen mir die Worte und Gedanken nur so zu. Terpsi, das ist meine Muse, grinst mich an. Hast du schön gesagt. Vielleicht solltest auch erwähnen, dass alle diese geilen und Megageilen Aktionen sich nur und ausschließlich in deinem Kopf abgespielt haben? Erwähnte ich das denn noch nicht? Also, diese Erzählungen, also auch die deren Vorwort ihr grad begonnen habt euch zu Gemüte zu führen, die der Schlumpf hier reinschreibt, die sind nicht mal im Ansatz passiert. Reine Produkte blühender Fantasie. Unter dem Gesichtspunkt sollt ihr sie lesen. Und damit sind wir dann auch schon beim nächsten Punkt, der immer wieder wichtig und der Erwähnung wert ist. Alle handelnden Personen sind ganz bestimmt älter als 18, denn genau so hab ich sie mir ausgedacht. Terpsi stupst mich an. Fangst jetzt nicht endlich an? Terpsi will unbedingt, dass ich euch warne. Warum meine Süße? Oh, sie sagt, heute ist ...
    es ganz besonders fies, und es gibt jede Menge Gewalt in der Erzählung. Wer also sowas nicht mag, der darf nicht weiterlesen. Nicht weiterlesen darf auch der, der ein außerordentlich literarisches Werk erwartet. Tut eh keiner? Na umso besser, sowas kann ich nicht und sowas will ich auch gar nicht schreiben. Vom Verlangen und von heftigen Sex will ich erzählen, also richtet euch darauf ein. Wenn ihr beim Lesen schneller atmet und feucht oder hart werdet, dann hab ich meinen Zweck erreicht, dann ist es richtig geworden. Du könntest die Leser auch gleich um Sterne und Herzchen bitten! Meint Terpsi. Ja bitte liebe Leute, wenn ihr Spaß hattet, dann bedenkt uns mit Herzchen und Sternen, oh ja und bei den Sternen spart bitte nicht, denn niedrige Bewertung macht meine Bilanz kaputt, dann vergebt lieber gar nix, das schont den Durchschnitt. Danke. Solltet ihr ganz hin und hergerissen sein, dann schreibt mir eine oder zwei Zeilen als Kommentar, sowas ist für die Schreiberseele Balsam. Und da kommt auch schon meine zweite Grazie ins Spiel. Die Berta ist meine Tippse, meine Sklavin, die alles aufschreibt, was ich diktiere. Sie erinnert mich auch wieder daran, dass die Fehler von ihr rein geschrieben werden, muss ich das sagen? Natürlich, Herr, sie müssen sich schon ein Bild machen können. Also die Berta ist nicht nur Tippse, sondern vor allem Sklavin. Als solche misst sie die Zuneigung ihres Herrn in erhaltenen Schlägen. Nicht weiter schlimm, ich verhau ihren süßen Arsch sehr gern, nur ...
«1234...14»