1. Julia Teil 07


    Datum: 11.04.2018, Kategorien: BDSM, Fetisch, Transen, Autor: ringmyding, Quelle: xHamster

    Jörg führte mich in eine Umkleide des Sexshops und nahm mir die Augenbinde ab. Ich fühlte mich benutzt, nachdem mich die zwei Frauen so für ihre Lust benutzt hatten. Die anderen Männer waren mir egal. Sie waren nicht besonders gewesen. Einer nach dem anderen hatte mir nur seinen Schwanz in den Arsch gesteckt und sich kurz ausgefickt. Aber Jörg, Klaus, Natascha und die beiden Frauen hatten mich auf eine besondere Art benutzt. Bei ihnen war Dominanz und Macht spürbar. Jörg reichte mir eine Flasche Wasser und strich mir übers Gesicht. „Na meine kleine, fühlst du dich schon wie eine Hure?&#034 Ich schaute Jörg an und stellte mir selbst die Frage. Ich fühlte mich zwar benutzt, aber wie eine Hure? Jörg lachte, mein Zögern sagte ihm wohl genug. „Du kleine Sau. Hinterher wirst du dich wie eine Hure fühlen und dann wirst du froh sein, dass ich dir eine Alternative biete.&#034 Bei diesen Worten packte mich Jörg an den Haaren und zog meinen Kopf zurück und schaute mir tief in die Augen. „So jetzt ruh dich noch 15 Minuten aus und trink genug. Draußen warten gierige Männer auf deinen kleinen Arsch.&#034 Jörg verließ die Umkleide und schloss den Vorhang hinter sich. Ich atmete durch und trank einen großen Schluck Wasser. Ich hatte mir mittlerweile die Frage beantwortet. Ich fühlte mich nicht wie eine Hure. Und ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass ich mich am heutigen Abend so fühlen würde. Ich lehnte mich zurück und versuchte etwas zu entspannen. Anscheinend war ich weggedöst, denn ...
    ich schreckte auf die Klaus den Vorhang aufriss. „So du geile Sau. Auf geht es zur Runde zwei.&#034 Ich stand langsam auf und Klaus legte mir die Augenbinde wieder an. Er führte mich wieder in den Raum wo ich zuvor abgefickt worden bin. Doch diesmal ging es weder auf den Strafbock noch auf die Liege. Jörg stand neben mir und half mir mit Klaus zusammen in die Liebesschaukel. Meine Arme und Beine wurden fixiert und ein Knebel in den Mund gesteckt. „So meine kleine. Du wirst jetzt als Daddys kleine Hure die Herren bedienen.&#034 Jörg rieb mir über den Penis und die Brüste. „Klaus willst du noch mal&#034, fragte Jörg bevor er sich entfernte um die anderen Herren in den Raum zu lassen. Klaus lachte kurz auf, „was für eine Frage, die Kleine schreit ja förmlich danach.&#034 Ich hörte wie die Männer den Raum betraten und sich um mich versammelten. Jörg ergriff wieder das Wort. „So meine Herren, jetzt geht es weiter. Die kleine Julia braucht es von euch besonders hart. Sie fühlt sich noch nicht ganz ihrem Stand entsprechend. Benutzt sie wie eine kleine, dreckige Hure.&#034 Die Menge johlte auf und pfiff und applaudierte. Ich spürte wie Klaus sich zwischen meine Beine Stellte und an mein Halsband griff. „So du Stück, jetzt machen wir dich mal für die Anderen warm.&#034 Klaus setzte seine Eichel an mein Loch. Sein Kondom war nur ganz leicht mit Gleitmittel eingeschmiert und meine Rosette gar nicht. Er setzte an und stieß kräftig zu. Ich stöhnte laut auf und die Menge drum herum jubelte. ...
«1234»