1. Der andere Urlaub des Ehepaares Krüger 2. Teil


    Datum: 11.04.2018, Kategorien: CMNF, Autor: Georg verw., Quelle: Schambereich

    Die Vorführung beim Untersuchungsrichter : Monika befand sich in einer Zelle auf der Polizeistation des Flughafens von La Palma und wartete auf die Vorführung beim Untersuchungsrichter. Mit ihr in der Zelle sassen zwei junge Frauen um die 20 und eine etwa 30 - jährige Frau, die ebenfalls mit Heroin erwischt wurden. Alle warteten, dass sie dem Untersuchungsrichter vorgeführt würden. Monika hatte sich damit abgefunden, dass die Polizeibeamten sie bei der Durchsuchung nackt sahen und es genossen ihre schlaffen Hängetitten zu melken, sowie ihre Fotze zu fingern. Ihren BH und ihren Slip hatte die junge Polizeibeamtin als Andenken an die deutsche Rauschgiftschmugglerin behalten. Richter Gomez, ein 60 Jahre alter, kahlköpfiger Junggeselle erschien in der Polizeiwache zur Anhörung von Monika. Sie war sehr aufgeregt und ahnte nichts Gutes. Sie wurde dem Richter in Bluse und Rock vorgeführt. Durch ihre Bluse waren ihre großen Brustwarzen sowie ihre Hängetitten schön zu erkennen. Der Richter verstand gut deutsch und hörte Monika an. Er musterte sie von Kopf bis Fuß und starrte auf ihre Hängetitten. Sein Schwanz wurde dabei hart in seiner Hose. Nach 15 Minuten Anhörung in Anwesenheit der jungen Polizeibeamtin erklärte der Richter, dass er Monika einen Deal vorschlage. Sie sollte über ihre Auftraggeber berichten. Im Gegenzug stellte der Richter ihre eine kurze U-Haft in La Palma und die Abschiebung nach Deutschland zur Verbüßung einer 6 - monatigen Haftstrafe in Aussicht. Monika hatte ...
    keine Wahl. Sie erzählte dem Richter was sie über die Auftraggeber wusste und wie sie und ihr Mann Olaf in die Sache rein geraten waren. Die junge Polizeibeamtin musste den Verhörraum verlassen. Der Richter wollte mit Monika ein paar vertrauliche Worte wechseln. Er erklärte ihr, dass der vorgeschlagene Deal nur zur Anwendung kommt, wenn sie sich nackt vor ihm auszieht und sich vor ihm selbst befriedigt. Monika erstarrte bei diesem Gedanken. Noch nie hatte sie sich vor einem Fremden ausgezogen und sich selbst befriedigt. Zu Hause nahm sie manchmal ihren Vibrator und besorgte es sich selbst, wenn ihr Mann Olaf auf Dienstreise war. Der Richter forderte Monika nochmal auf sich auszuziehen. Er hatte wenig Zeit und wollte Monika unbedingt nackt, sowie sie bei ihrer Selbstbefriedigung sehen. Er liebte Hängetitten und rasierte Fotzen. Langsam zog Moni ihre Bluse aus. Ihre schlaffen Hängetitten baumelten als sie sich bückte, um ihren Rock auszuziehen. Sie musste sich vor Richter Gomez auf den Schreibtisch setzen und ihre Schenkel weit öffnen. Er wollte ihre geile Fotze sehen und sie fingern. Monika gehorchte. Sie öffnete ihre Schenkel, so dass der Richter ihre Fotze fingern konnte. Richter Gomez zog an ihren langen Scharmlippen. Monikas Fotze wurde total nass. Sie musste den Zeigefinger ihrer rechten Hand in ihre Fotze stecken und sich selbst fingern. Ihre Fotze tropfte. Monika stöhnte, so dass Richter Gomez total geil wurde. Er öffnete seine Hose und holte seinen 20 cm langen Schwanz ...
«12»