1. Erlebnisse am FKK-Strand


    Datum: 10.04.2018, Kategorien: Masturbation, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: reneundines, Quelle: xHamster

    Wir sind heute mal wieder von unserem Ferienhaus zum nächsten FKK-Strand in Frankreich gefahren. Vorbereitet haben wir uns schon zu Hause: Rene hat sich total rasiert, außer einem kleinen Streifen über dem Schwanz, aber die Eier waren wie der Rest blitzblank. Ich selbst bin teilrasiert, die vorhandenen Haare sind allerdings schön kurz. Vom Parkplatz müssen wir ein wenig zum Strand gehen, und ich hatte mir ein superkurzes Strandkleid angezogen, das Oberteil vom Bikini darunter, aber kein Höschen. Beim kleinsten Bücken nach vorne war mein Fötzchen zu sehen. Beim Aufstellen des Sonnenschirmes und zurechtlegen der Matten machte ich davon häufig gebrauch und Rene sagte mir,, dass ich einige Blicke ernten konnte. Wir lagen dann - natürlich komplett nackt wie die anderen auch - und hatten uns wieder mal vorgenommen, die Beine nicht zu schließen. Rene konnte das nicht lange aushalten und er lag mit ausgefahrenem Schwanz da. Ist dort aber kein Problem, so lange es nicht zu wild getrieben wird. Kinder sind dort übrigens nicht, wir haben noch nie welche gesehen. Rene präsentiert seinen Schwanz übrigens gerne, wie einige andere Männer auch. Als wir zusammen aus dem Wasser kamen, lag dort direkt ein Paar das sich anfasste und er eine riesige Latte hatte. Ein anderer Mann eines anderen Paares beobachtete die beiden ung hatte selbst einen Steifen. Wir gingen nah an ihnen vorbei und auch Rene lies sein Rohr ausfahren. Dabei achtet er immer darauf, dass die Eichel frei liegt und seine ...
    Öffnung gut zu sehen ist. Puhh, ein geiler Moment. Am nächsten Tag waren wir wieder an diesem Strand und es war noch ein wenig voller als am Vortag. Wie liesen uns neben einem Paar nieder das etwa in unserem Alter war. Nach einger Zeit bemerkten wir, dass da etwas passierte. Der Mann lag auf der Seite, zur Frau gewandt, und die saß unter dem Sonnenschirm und schaute aufs Meer. Ab und zu fasste sie mit Ihrer Hand den Schwanz kurz an um ihn zu massieren, die Pausen wurden dann immer häufiger und schließlich massierte sie Ihn zärtlich mit der Hand ohne aufzuhören. Von allen Seiten gab es freien Blick, wir waren auch höchstens 3 Meter entfernt. Wir fanden es beide sehr erregend, bekamen beide harte Nippel und Rene eine pralle Eichel, nur beim verwöhnten Mann tat sich nichts. War er mehr gewöhnt oder tat sich nichts mehr? Das blieb allerdings das Geheimnis. Die Lady machte das sehr dezent, schaute immer dabei aufs Meer, hatte selbst aber auch harte Nippel. Wir haben die Aktion jedenfalls sehr genossen... Wieder am nächsten Tag ist uns eine Lady aufgefallen, die aus dem Ankommen ein Ritual gemacht hat. Wir haben es beim 2. Mal total genossen. Sie kam, als der Strand schon gut gefüllt war und suchte sich direkt am Wasse noch ein Plätzchen. Dort legte Sie ihre Matte hin und hielt - noch bekleidet - erst mal Ausschau nach einem Mann den sie schon kannte. Nach etwa einer Minute fand sie einen etwa gleichaltrigen Mann um die 50 , der nackt aus dem Wasser kam und begann eine Unterhaltung. Bei ...
«123»