1. Das enthüllte Geschenk


    Datum: 06.04.2018, Kategorien: Verführung, Autor: Marion deSanters, Quelle: EroGeschichten

    *** Entstammt der Geschichtensammlung Sternspritzer (und andere Spritzer) .. I bis IV - einfach danach googlen *** Fantasie, Faktum oder Fiktion - oder wie ich so gerne zu sagen pflege, einem unerreichbaren Vorbild in vielen Dingen folgend: Dichtung und Wahrheit: das sind Bestandteil meiner Geschichten und Romane. Und somit spannt sich der Bogen von Tatsache bis hin zur totalen Phantasie und Erfindung von Episoden, die nur in meinem Kopf statt gefunden haben, egal wie intensiv sie dort auch sich aus­tobten, dass sie von der inneren Empfindung her kaum anders wirk­ten als die wahren. Möge der Leser, die werte Leserin entscheiden, in welche der an­gedeuteten Kategorien diese Episode zur Weihnachtszeit fällt. In dieser berühmten und angeblich stillsten Zeit des Jahres hat es nun einmal unser beider Beruf mit sich, dass wir etlichen gesell­schaft­lichen Verpflichtungen nachkommen müssen und daher auf etlichen vorweihnachtlichen Veranstaltungen eingeladen sind. Meistens sind es auch soziale Termine, wo es um diverse Benefiz­veranstaltungen und Spen­denaktionen geht, in denen die Handlung fast steif abläuft, natürlich in einem ganz an­deren Sinn gemeint, wenn Sie verstehen was ich meine... Dann aber wiederum kommen ganz lockere Termine zustande, wo gutes Essen und ein toller Wein kredenzt wird und so­dann oft eine Band darauf wartet, die Gäste zum Tanz zu verlocken. Das sind dann auch eher jene Termine, bei denen ich gerne eine Spur mehr an Verführungsoutfit zur Schminke dazu ...
    gebe, eine freche Frisur mit offenen teils Kastanien-roten langen Haaren, lang elegantes Kleid eng anliegend und verführerische Einblicke gewähren lasse - die letztlich einfachen aber doch so wirkungsvollen Waffen einer Frau an­wende. Sei es nun, dass es darum geht, den Ausschnitt um meine immer noch festen zwei Lieblinge gut versteckt dennoch eindeutig zu präsentieren oder einen frechen langen seitlichen Schlitz im Kleid und die Andeutung bis hin zur Mut­maßung, dass nur ein winziger Slip, ein Hauch von Stoff gerade zwischen meinen Beinen zappeln konnte. Kecke hohe Schuhe dazu, die meine Größe noch erhöhen und natür­lich Strümpfe in allen Formen Mustern und Farben, passend zum Kleid, sodass aber die Form meiner Beine stark betont wird. Die Fesseln um die Knöchel herum und die Waden, wohl geformt so wie auch kräftige Schenkel, in denen einige viele tausend Höhenmeter als be­geisterte Mountainbikerin allemal stecken. Mein Mann liebt es, wenn ich so sexy und verführerisch auftrete und sich so manche Männer den Hals verrenken, um einen Blick oder deren mehr auf mich zu werfen. Und zugleich liebt er es auch, mich tanzen zu sehen, wie ich mich der Schwerkraft in gekonnten Rota­tions­bewegungen widersetze, meine Haare fliegen lasse und kurze Einblicke auch gewähren lasse, wenn das Kleid hoch flattert und nur er wohl mit Sicherheit etwa sagen kann, ob ich überhaupt und wenn ja, welche Art von Höschen ich denn für diesen Abend gewählt habe: Farbe etwa und Ausführung, denn sehr gerne ...
«1234...16»