1. Anita meine geile Schwägerin Teil2


    Datum: 02.04.2018, Kategorien: Fetisch, Reif, Autor: blank006, Quelle: xHamster

    Als ich am nächsten morgen aufwachte, saßen Anita und Ute am Tisch und frühstückten. Sie waren nur mit einem Bademantel bekleidet. Ich begrüßte beide und schaute auf Ute die ja offiziell noch nicht kannte. Meine Schwägerin stellte sie mir als ihr langjährige Arbeitskollegin vor. Ute war älter als Anita, ich schätze sie auf 40. Ich setzte mich zu den beiden und Anita schüttete mir eine Tasse Kaffe ein. Sie fragten mich wie der Abend gelaufen sei und ob ich gut geschlafen hätte. Wie unterhielten uns dann eine Weile über allgemeine Themen. Anita holte neuen Kaffee, stellte sich hinter mir und schüttete mir meine Tasse voll. Dabei drückte sie mir ihren Busen fest gegen meinen Hinterkopf. Ich schloss für einen Moment meine Augen und genoss das weiche Fleisch ihrer Brüste an meinem Kopf. Als ich die Augen wieder öffnete sah ich wie Ute ihren Bademantel etwas mehr geöffnet hatte, und ich somit ihren roten Büstenhalter erkennen konnte. Während der weiteren Unterhaltung drehte sie sich so, das man immer öfters etwas mehr von ihren Brüsten sehen konnte und lächelte dabei. Nach einiger Zeit merkte sie das ich immer unsicherer wurde. Dann meinte sie auf einmal ob es mir gefallen würde worauf ich schon die ganze Zeit schaute. Sie hatte es bemerkt. Ich muss wohl etwas rot geworden sein, denn Ute kam auf mich zu und setzte sich neben mich und öffnete ihren Bademantel. Da saß sie nun neben mir mit geöffneten Bademantel, drunter einen roten halbschalen Büstenhalter und ein rotes Panty und ...
    redete weiter über die alltägliche Dinge. Anita saß uns beiden nun gegenüber und hatte ebenfalls ihren Bademantel geöffnet. Meine Güte dachte ich so bei mir hat die große Brüste, jetzt sah ich die Dinger meiner Schwägerin erstmals in natura. Trotz ihres Alters hingen sie nur ein wenig. Anscheinend war sie irgendwie geil geworden, denn ihre Brustwarzen stand steif ab. Anita leckte sich verführerisch mit ihrer Zunge über ihre Lippen. Ich starrte wie gebannt auf die Brüste meiner Schwägerin und vergaß Ute dabei gänzlich. Aber sie holte mich schnell wieder in die Realität zurück, indem sie mir ihre Hand zwischen meine Beine schob und über meinen stark angeschwollenen Schwanz rieb, dabei flüsterte sie mir ins Ohr; hat sie nicht tolle Titten, deine Schwägerin, die lassen sich wunderbar kneten, sie liebt es sogar genauso wie ich, mein geiler Schatz. Dann nahm sie meine Hand und legte sie sich auf den Büstenhalter. Kannst sie gerne rausholen die Titte, meinte sie. Ich mag das auch wenn ein starker Hengst meine Titten durchknetet. Die beiden geilen Grazien machten mich irgendwie verrückt und immer geiler. Mittlerweile hatte es Ute geschafft meinen Schwanz zu befreien, der stand nun senkrecht in der Höhe und Ute wichste ihn sanft. Dein Schwager hat aber netten dicken und langen Schwanz hauchte sie fast zärtlich Anita zu. Anita stand auf und beugte sich über den Tisch, so dass sie meinen Schwanz sehen konnte. Dabei streiften ihre Brüsten die Tischplatte. Sie rieb so mit ihren beiden dicken ...
«1234»