1. bad


    Datum: 20.03.2018, Kategorien: Masturbation, Autor: osphil, Quelle: xHamster

    Bad Ohne Hast schlenderst du nach dem Schwimmen durch die Duschräume des Schwimmbades um in den Hintern Teil der Duschen zu kommen und in Ruhe und ohne Störung zu duschen. Nicht das um die Mittagszeit viel los wäre aber doch willst du in ruhe duschen. Als du um die letzte Ecke biegen willst merkst du dass bereits eine der 3 Duschen die ganz abgeschirmt von den anderen, läuft. Vorsichtig schaust du um das Eck, über den Spiegel, der an der Wand angebracht ist siehst du einen Mann der mit dem Rücken zu dir unter der Dusche stehen, sein strammer Po veranlasst dich etwas länger hin zusehen. In diesem Moment dreht er sich um, du kannst jetzt auch seinen Schwanz sehen, und im Halbsteifen Zustand schon beachtlich dick und lang. Gebannt beobachtest du wie er beginnt sich einzuseifen, zuerst den Oberkörper und Bauch und dann gefühlvoll seinen Schwanz, seine dicken großen Eier mit beiden Händen einseift dabei seinen Schwanz ohne die Vorhaut zurückzuschieben massiert. Seine Hände wandern zu seinem Po und seifen ihn genau so gefühlvoll ein. Dabei dreht es sich leicht zur Seite so dass du es auch zum Sehen bekommst wie er seine glatte Poritze hinunterfährt alles genau einseift. Mit gespreizten Beinen steht er da um auch seinen Poeingang mit Seife zu massieren. Leicht vorgebeugt steht er da und du kannst sehen das er sich sanft einen Finger in seinen Po steckt, zuerst nur die Fingerspitze dann immer tiefer und ihm langsam wieder heraus gleiten lässt um ihm wieder tief rein zu stecken. ...
    Gebannt siehst du zu wie er sich so einfach selbst in den Po fingert.. Nicht nur deinen Nippel stellen sich bei dem Anblick auf auch sein Schwanz beginnt sich zu regen und dicker und härter zu werden. Ohne ihm zu berühren nur durch das Fingerspiel in seinem Arsch, wächst sein Prügel immer weiter, seine Eichel schwillt noch mehr an und langsam beginnt er senkrecht in die Höhe zu wachsen. Die laufende Dusche hat in der Zwischenzeit sämtliche Seife von seinem zum Bauch gekrümmten steifen Schwanz herunter gespült, mit geilem Blick beobachtest du wie sich sein Schwanz zu toller Länge und dicke entwickelt, wie seine Eichel immer dicker und größer anschwillt und seine Vorhaut die bis vor kurzem noch seinen Eichel ganz verdeckt hat, rasch über seinen Eichel rutscht seinen Pissschlitz und seinen dicken Eichenkranz freilegt. Seine Latte schwillt immer mehr an und schon nach kurzer Zeit ist er derart lang und dick angeschwollen das man seinen Vorhaut überhaupt nicht mehr erkennen kann, während er seinen Finger genussvoll ein und aus schiebt. Mit geschlossenen Augen dreht er sich jetzt wieder mehr zu dir, greift mit seiner Hand nach seinen Schwanz und beginnt ihm genussvoll und sanft zu massieren. Langsam umschließt er einen dicken Stamm mit Zeigefinger und Daumen und streift den langen Stamm langsam auf und ab bis zu seinem Eichenkranz hoch und wieder ganz sanft hinunter zu seinen Eiern. Sanft umkreisen seinen Fingerspitze an der Unterseite seinen Eichenkranz, spielen mit seinem Bändchen, ...
«123»