1. Mein erstes Cruising Erlebnis


    Datum: 18.03.2018, Kategorien: Erstes Mal, Masturbation, Schwule Männer, Autor: exclusive_007, Quelle: xHamster

    Bei der folgenden Geschichte handelt es sich um einen Tatsachenbericht. Es war ein warmer Freitagabend im August. Gelangweilt saß ich vor dem PC und wusste bei der Hitze nicht so recht, was ich mit mir anfangen sollte. Geil war ich zudem auch noch, was meine Stimmung noch mehr drückte, da weit und breit keiner Lust auf ein Sexdate hatte. Ich lebe auch in einem Kaff, wohlgemerkt. Nach einer Stunde des Wartens, die mir jedoch wie eine Ewigkeit vorkam, landete endlich eine Nachricht in meinem Posteingang. Es war ein bekannter, mit dem ich schon öfters Sex hatte. Mit seinen 48 Jahren war er zwar fast 25 Jahre älter als ich, doch sein Körper war noch recht in Schuss. Außerdem hatte ich am Land sonst keine große Auswahl und mein Durst nach Sex löschte sich halt nicht von alleine. Er hatte einen richtig großen und dicken Schwanz, wohlmöglich den Dicksten, den ich je gesehen habe – und doch ließ er sich jedes Mal von mir hart und ohne Gummi ficken. Ich öffnete die besagte Nachricht, die nur ein lahmes „Hey, alles klar?“ enthielt. Ich hatte keine große Lust auf ihn. Ich wollte mehr. Etwas anderes. Etwas Neues, Aufregendes. Da kam mir ein Chat in den Sinn, den wir vor Jahren mal geführt waren. Ich war damals erst frische 18, als er mit dem Vorschlag kam, einen Cruisingplatz in unserer Umgebung auszukundschaften. Völlig eingeschüchtert, aber sehr neugierig und natürlich extrem geil, wollte ich mich auf das Abenteuer einlassen. Ich dachte, sowas wäre wie eine Bums-Orgie unter freiem ...
    Himmel, so jedenfalls sc***derte er mir seine damaligen Erfahrungen. Doch ich wurde glatt enttäuscht. Als wir dort ankamen, herrschte gähnende Leere. Wir stiegen aus und gingen ein paar Schritte, doch bis auf gebrauchte Kondome und zusammengeknüllte Taschentücher am Boden fanden wir dort nichts vor. Wir kamen wohl zu spät zur Party. Mit hängendem Kopf – im wahrsten Sinne des Wortes – bat ich meinen Bekannten, mich einfach nachhause zu fahren. Doch an jenem Freitagabend wollte ich es nochmal Wissen. Also redete ich nicht lange um den heißen Brei herum und antwortete ihm: „Hättest mal wieder Lust zu so nem Cruising Platz zu fahren? Ich wär voll geil drauf.“ Mein Herz raste wie wild. Die Vorstellung fremde Schwänze im Mund zu haben, machte mich total an. Ich wartete. Fünf Minuten, zehn Minuten, aber es kam nichts. Ich befürchtete, dass ich mal wieder selbst Hand anlegen müsste, so wie jeden Abend. Doch trotzdem wartete ich noch ein wenig. Um kurz vor 21 Uhr, fast zwei Stunden nachdem ich ihm geschrieben habe, kam endlich die erlösende Antwort: „Naja, wenn du willst, können wir das schon machen. Weiß ja ned, was du dir so vorstellst, aber an mir solls ned legen.“ Klang zwar nicht besonders überzeugt, aber immerhin. Wir schrieben noch etwas hin und her, machten uns ein paar Sachen aus, ich hüpfte noch schnell unter die Dusche und um 22:10 war er pünktlich vor meiner Haustür. Wir fuhren etwa eine dreiviertel Stunde, ohne ein Wort miteinander zu wechseln. In meinem Kopf ging ich alle ...
«1234»