1. Grillen am See


    Datum: 12.03.2018, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Theo999, Quelle: Schambereich

    Ich unterrichte Englisch an einer Berufsschule. Einmal im Jahr lade ich meine Schüler zu einem Bier ein, um sie in lockerer Atmosphäre besser kennen zu lernen. Dieses Jahr kam eine der Schülerinnen auf die Idee, wir könnten am See grillen, seit ein paar Jahren wären dort fest eingerichtet Grillplätze von der Gemeinde installiert. Wie immer lasse ich das Bier springen, Grillgut und sonstige Getränke bringt jeder nach Bedarf mit. Es ist ein heisser Sommertag. Nach dem Essen hilft das Bier nicht wirklich, um uns abzukühlen. Einer der Schüler schlägt vor, baden zu gehen. "Bist Du doof - ich habe gar keine Badeklamotten dabei". Doch eins der Mädchen antwortet "Wieso eigentlich nicht nackt - ich habe zumindest nichts zu verbergen." Trotzdem zieren sich die meisten Schüler, keiner will der erste sein, der sich auszieht. "Dann lass uns Flaschen drehen. Auf wen der Flaschenhals zeigt, darf bestimmen, wer ein Kleidungsstück ausziehen soll, auf wen der Flaschenboden zeigt, wählt aus, um welches Kleidungsstück es sich handeln soll.". Na Klasse, ich habe überhaupt nur zwei Teile an, bei den Temperaturen habe ich mir ausser Hose und T-Shirt alles andere gespart. Da in unserer Bierlaune alle anderen zustimmen, sage ich trotzdem nicht nein. Es muss mich ja nicht sofort treffen. Und die ersten beiden Runden habe ich auch noch Glück. Eine Schülerin wird ausgewählt, die Bluse auszuziehen. Es kommt ein schicker BH zu vorschein, der die üppigen Brüste zu formschönen Melonen modelliert. Danach ...
    wird ein Student ausgewählt, er soll sein T-Shirt ausziehen. Darunter kommt ein muskulöser Körper mit kräftigen Schultern zutage. Beim dritten Wurf bin bereits ich dran - und das Mädchen, das das Kleidungsstück aussuchen darf, ruft in die Runde "Ich will den Slip sehen - mal gucken, ob da Schiesser Feinripp unter der Hose ist." Ich will mich noch kurz zieren, da zieht sie auch schon die Hose runter, und mein kleiner Freund hängt in der frischen Luft ab. Die Schülerin läuft sofort knallrot an, und stammelt eine Entschuldigung vor sich hin. Ich stammel ebenso ein "So sind halt die Spielregeln", und versuche von mir abzulenken, indem ich die Flasche wieder drehe. Das hilft auch, zumindest sind nicht mehr alle Augen auf meinen Schwanz gerichtet, auch wenn ich immer wieder neugierige Augen auf das Prachtstück gerichtet sehe. Zum Glück kam ich erstmal nicht dran, durfte aber in der Zwischenzeit beim dem Mädchen gegenüber das ein oder andere Teil ausziehen. Besonderen Spass hat es mir gemacht, ihr nicht zuerst den knappen Minirock auszuziehen, sondern vorher den Slip zu entfernen. Während die meisten Schüler jetzt in ihren Boxershorts und die Schülerinnen in Strings sassen, hatten ich bei jeder Bewegung dieses Mädchens freien Blick auf ihre glatte rasierte Scham. Sie sieht meine Blicke und scheint absichtlich (vielleicht ja als Entschuldigung) mir tieferen Einblick zu gewähren. Was ja eigentlich ganz schön ist, führt jetzt zu einem weiterne peinlichem Moment - aus meinem kleinen Freund ...
«123»