1. Zwei Frauen finden sich


    Datum: 10.03.2018, Kategorien: Lesben Sex, Autor: klitorius, Quelle: EroGeschichten

    ZWEI FRAUEN FINDEN SICH Es ist Sonntag. Wie schon oft treffen sich Karin und Monika in der Bürgerbegegnungsstätte, wo nette Gesellschaft mit anderen Gemeindemitgliedern gepflegt wird. Man spricht über das Leben, von dem man mit über 70 schon so einiges gesehen und gehabt hat - aber auch noch haben möchte. Wie das so ist, kommt man auch auf das zweitwichtigste Lebensthema zu sprechen: Sex. Die beiden Frauen stellen fest, dass sie beide noch sehr wohl sexuelle Bedürfnisse haben - aber mit wem sie ausleben?!. Karin hat sich schon mal versuchsweise mit einem der älteren Herren aus diesem Kreis eingelassen: Ja, er ist gepflegt, hat gute Manieren, etc. -aber als es dann irgendwann 'zur Sache' ging, war er für sie eine einzige Enttäuschung. Dass sein 'Mitbringsel' nicht mehr so funktionierte wie in jüngeren Jahren, damit hatte sie gerechnet - aber dass er sich ungeschickter anstellte als ein 15-jähriger - damit nicht. Er wußte weder seine Hände noch seine Zunge zu benutzen. Es war eine einzige Tolpatscherei. Nachdem er es auch beim 2., 3. und 4. Mal nicht lernte, verzichtete Karin auf diese 'Behandlung'. Aber es gibt ja Alternativen: warum nicht Sex mal mit einer Frau?! Vor Jahren hatte sie schon mal ein Erlebnis in dieser Richtung. Nach einiger Zeit schlägt Karin vor, noch auf ein Glas Sekt zu ihr zu gehen, um den Sonntag so richtig einzuläuten. Monika stimmt zu, und so gehen die beiden Frauen das kurze Stück zu Karins Wohnung. Karin wohnt hier noch nicht lange, hat sich aber ...
    gemütlich eingerichtet. Ein richtiges Nest. Könnte auch zum Liebesnest werden... Während Karin in die Küche geht, um den Sekt zu holen (Karin hat immer Sekt im Kühlschrank), schaut sich Monika interessiert um. Karin hat interessante Gemälde und Zeichnungsreproduktionen an den Wänden hängen - im Schlafzimmer auch ganz schön erotische. Monika schließt daraus und aus ihren Gesprächen, dass Karin, obwohl schon über die Mitte der 70er hinaus, sehr wohl noch Freude an Sex zu haben scheint. Als Karin mit dem Sekt ins Zimmer tritt, betrachtet Monika gerade interessiert eine Grafik, die ein Paar darstellt. Der Mann greift der Frau mit kräftigem Griff von hinten zwischen die Schenkeln hindurch, in das Geschlechtsteil. Das Gesicht der Frau drückt Überraschung und höchste sexuelle Erregung aus. "Ich kann Dir noch ganz andere Bilder zeigen" sagt Karin mit seltsam kehlig-rauher Stimme, wobei sie Monika eines der Sektgläser reicht. Die Frauen trinken und genießen das prickelnde Naß. Es herrscht eine seltsame Wortlosigkeit, so als würde man etwas erwarten oder etwas in der Luft liegen. "Ach ja, die Bilder", unterbricht Karin die Situation und holt aus einem Schrank einen Aktenordner hervor. Sie setzt sich mit der Sammlung, die ziemlich umfangreich zu sein scheint, neben Monika auf das Sofa und schlägt den Ordner auf. Monika hat zwar auch schon einiges gesehen, aber Karins Sammlung ist schon erstaunlich. "Habe ich von meinem Liebhaber bekommen. Wie Du weißt, können wir uns ja nur selten sehen. Und ...
«1234»