1. Aufriss in Zug


    Datum: 09.03.2018, Kategorien: Anal, Fetisch, Hardcore, Autor: prinzares, Quelle: xHamster

    Ich bin beruflich unterwegs. Früh morgens. Mal wieder muss ich Bahn fahren anstatt schnell mit dem Flugzeug hinzufliegen. Ich bin genervt. Gleich nach dem Aufstehen wollte ich mir schnell einen von der Palme wedeln aber ich war zu unruhig. Musste den Zug erwischen, spät dran. Mein Mädchen mitten in der Nacht wecken um mir einen zu blasen wollte ich auch nicht. Es war eh keine Zeit. So sitz ich also genervt und geil im Zug. Zum Glück ist der Zug fast leer. Ich sitze im Großraum, am Fenster. Auf der anderen Seite des Ganges sitzt ein heißes Mädel. Sehr enge schwarze Hose, süße Halbtransparente Bluse, hübsches fast ungeschminktes Gesicht, sinnliche feine aber schön gewölbte Lippen. Gezupfte Augenbrauen, extrem lange dunkle Wimpern und vom morgendlichen waschen noch feuchte Haare. Sie schläft. Ich beobachte sie. Ihre kleinen Füße in den Turnschuhen. Die schlanken langen Beine. Ihre dünnen Arme. Und wenn ich neben ihr stehe kann ich in ihren Ausschnitt schauen und sehe den Ansatz ihrer kleinen Brüste. Vielleicht B? Nicht mehr. Ich schätze sie auf Anfang 20. Bildhübsch und sehr natürlich. Ich schau mich um und beschließe, oder vielmehr mein harter Schwanz hat es schon längst beschlossen mit ihr meinen Spaß zu haben. Vorsichtig greif ich mir ihre Wasserflasche und such den Rest Miau von der letzten Sex Party aus meiner Tasche raus. Schwups, unauffällig zurückgestellt. In der nächsten Kurve lass ich meine Wasserflasche zu ihr rüber rollen. So ein Pech! Jetzt muss ich sie wecken! ...
    :) Sie nimmt die Füße hoch und ich dränge mich vorbei um nach meiner Flasche zu greifen. Sie lächelt mich an. Und ich merke das sie die Beule in meiner Hose interessiert beachtet und auch den Rest meines Bodys checkt. Die Flasche liegt doof, ich knie mich vor ihr hin und hab sie. Die Flasche. Ich stell mich vor. Mach die Flasche auf, schau ihr tief in die Augen und proste ihr zu. Sie dreht ihre Flasche auf und trinkt ebenfalls. Mein Schwanz zuckt in meiner Hose erfreut auf. Ich halte sie im Gespräch, wir sprechen eine ganze Zeit lang. Wohin sie will, was sie macht, was ich mache, dass wir das gleiche Ziel haben und es doch auch mal zusammen machen „könnten“. Mit einem zweideutigen Lächeln blicke ich bei meinen letzten Worten auf ihre durchdrückenden knallharten Nippel. Sie wird rot. Ich greife ihre Hand und sage während ich ihre Hand auf meinen harten Knüppel lege, dass ich mich auch freue sie kennengelernt zu haben. Sie greift zögerlich zu, stöhnt leise als sie spürte wie hart und groß mein Glied ist. Sie biss sich auf ihre Lippen, rote Wangen, ihr Blick flackerte. Sie war schon geil, dass 4MMC verstärkte das natürlich noch um ein Vielfaches. So kennt sie sich gar nicht! Ich sehe den Konflikt in Ihrem inneren. Ich streiche ihren Arm hinauf. Sie hat eine Gänsehaut, wichst aber meinen Schwanz durch meine Anzughose weiter. Ich fahre mit meinen Fingern über ihren Hals und mach ihr Komplimente. Berühre ihre Lippen. Beuge mich vor und frage ob ich sie küssen darf, sie macht mich ...
«1234...»