1. Der schwarze Briefträger


    Datum: 08.03.2018, Kategorien: Anal, BDSM, Hardcore, Autor: Mona-Habibi, Quelle: xHamster

    Unser Briefträger ist verdammt scharf auf meine Frau. Ich kann es kaum glauben, denn Elvira war nie sehr interessiert an Sex. Alles,hat sich jetzt geändert, weil ein junger schwarzer Mann mit einem riesigen schwarzen Schwanz heraus fand, was sie antörnt. So weit ich das beurteilen kann, wird Elvira gefickt, während ich jeden Tag bei der Arbeit bin und mindestens zwei Mal pro Woche in der Nacht. Es ist bei weitem die aufregendste sexuelle Erfahrung von uns in unseren 15 Ehejahren. Alles begann vor etwa anderthalb Jahren. Ganz plötzlich fing meine Frau an auf sexi Kleidung zu stehen, wie sehr kurze Miniröcke, sehr kurze, enge Kleider, Strümpfe, Strapse, hohe Absatzschuhe und sie legte Make-up auf. Manchmal schien es, als ob sie keinen BH trug oder keine Tanga-Slips. Man sah ihr an,dass sie eine heisse Frau war! Ich bekam es mit,weil sie verdächtig ein paar Nächte in der Woche ausging. An einem Samstagmorgen um 8:30, erzählte sie mir, dass sie in die Stadt geht um einzukaufen. Ich sagte, das sei in Ordnung, aber sie solle aufpassen,da sie ein sehr kurzes, enges Kleid trug,die attraktiven roten High Heels dazu,welches dazu beitrug sie als sehr attraktiv zu betrachten,ganz zu Schweigen von den hemmungslosen Rundungen ihrer Titten. Es dauerte über zwei Stunden bevor sie zurückkam. Ihr Haar war zerzaust und ihr Kleid war zerknittert. Sie hatte ein gerötetes Gesicht und einen verträumten Blick. Ich sagte nichts. Ich hörte das Wasser von der Dusche laufen und ging leise in unser ...
    Schlafzimmer und untersuchte genauer ihre Kleidung,da es mir komisch vorkam da sie direkt nach dem Einkauf unter die Dusche ging. Es gab mehrere tiefe Falten auf der Rückseite ihres Kleides, und in dem Wäschekorb fand ich ihren roten Spitzentanga. Der Schritt war rutschig mit einer dicken Beschichtung von Samen. Das Sperma hatte riesige Fäden gebildet und fing an zu tropfen, wenn ich das Höschen hielt. Ich legte es zurück in den Wäschekorb.Elvira hatte offenbar gründlich gefickt. Anstatt wütend zu sein,törnte mich der Gedanke an und ich fand mich mit einem riesigen Ständer. Ich konnte mir nun vorstellen, wie sie es mit irgendeinem Kerl getrieben hat,sich unter ihm in wilden Verrenkungen hingab. Die Vision blieb bei mir die ganze Nacht, und wir hatten noch großartigen Sex in dieser Nacht. Ich fickte sie wie ein Verrückter und wissend, dass es ihr zum zweiten Mal an einem Tag ein Mann besorgt.Der Gedanke daran in ihrem engen Loch zu stecken und sie zum Orgasmus zu bringen trieb mich weiter, bis ich nicht mehr konnte.Meine Frau wollte wiederholt Sex aber bei mir ging dann nichts mehr. In der nächsten Woche sah ich unseren Postboten in unser Haus gehen, und nicht sofort wieder herauskommen.Es dauerte über eine Stunde bis ich ihn wiedersah. Ich konnte jetzt sehen, warum meine Frau plötzlich mehr Interesse an Sex hatte. Er war ein junger Mann, etwa 25,sehr dunklem Taint und hatte einen schönen muskulösen Körper,was ich neidlos anerkennen musste. Der Gedanke an diesen schwarzen Hengst ...
«1234»