1. Meine geile Mutter im Truck


    Datum: 02.03.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Tabu, Autor: fkkfreunde, Quelle: xHamster

    Diese Geschichte ist frei erfunden. Ich bin Daniel 23 Single und Fernfahrer. Meine Eltern sind schon lange geschieden und meine Mutter wohnt in einer kleinen 2 Zimmer Wohnung. Wenn ich denn mal da bin schlafe ich im Wohnzimmer auf der Couch, da sich für mich keine eigene Wohnung lohnt. Es ist jetzt Juli und meine Mutter hat drei Wochen Urlaub, und da Sie gerne mal aus ihrer kleinen Bude raus möchte haben wir beschlossen, dass sie mit mir 2 Wochen im Fernverkehr mitfährt. Es ist Montag morgen und wir fahren wie geplant los, wenn man Gesellschaft hat vergeht die Zeit wie im Flug und es ist schon 21:00 Uhr.Zeit für die große Nachtpause. Es sind draußen noch immer fast 30 Grad und die Klimaanlage im Lkw streigt wieder mal. Trotzdem ziehen wir die Gardinen zu und machen uns Bett fertig. Meine Mutter drehte sich um und zog sich bis auf den roten Slip aus. Es war ein toller Anblick, sie hat echt eine tolle Figur und es regte sich ein bisschen was in meiner Hose. Aber sie zog sich ein langes T Shirt rüber und drehte sich wieder zu mir, dann fing ich an mich auszuziehen. Auf Grund der Wärme beschloss ich nur in Shorts zu schlafen und wir legten uns hin. Da es ein ziemlich enges Bett ist konnten wir nur in der Löffelchen Stellung liegen. Mein Schwanz drückte genau gegen den Arsch meiner Mutter und ich bekam eine mega Latte. Meine Mutter bemerkte es natürlich und fragte was mit mir los ist und ich meinte dass sie toll aussieht und ich schon ewig einer Frau nicht mehr so nah gewesen ...
    bin. Dann fragte meine Mutter ob es mir was ausmacht wenn sie ihr Shirt auszieht. Ich sagte natürlich nicht und sie zog es langsam aus und ich konnte ihre wunderschönen leicht hängenden Brüste bewundern. Dann konnte ich nicht länger und fing an zärtlich ihre geilen Nippel zu lutschen. Sie fing leicht an zu stöhnen und zog mich an den Haaren zu sich hoch und küsste mich. Ich lag auf sie drauf und wir knutschen und leckten Minuten lang Rum, bis ich mich mit meiner Zunge zu ihrem Bauchnabel runtergearbeitet hab und langsam ihren Slip ausgezogen hab. Es kam mir eine geile behaarte, nasse Fotze entgegen und meine Zunge fuhr über die nasse behaarte Spalte rüber. Es hat himmlisch geschmeckt und sie war geil am stöhnen. Sie meinte ich solle mir die Shorts ausziehen und meine Latte endlich in ihr Loch schieben. Das tat ich auch und wie ich in ihr eingedrungen bin, fühlte es sich wie im Himmel an. Langsam ließ ich meine Latte zwischen ihren Lippen hin und her gleiten. Dann sagte sie dass sie von hinten genommen werden will. Sie kniete sich vor mir hin und ich konnte wunderbar auf ihr geiles Poloch schauen und leckte daran und fingerte gleichzeitig ihre Möse, das stöhnen wurde immer lauter bis sie anfing zu schreien und mega abspritzte. Dann schob ich schnell meine Latte in ihre Möse und fickte sie schön hart von hinten und schoss ihr eine riesen Ladung Sperma ins Loch. Entspannt ließ ich mich auf dem Rücken fallen und plötzlich hatte sie meinen schwanz im Mund und meinte dass sie den ...
«12»