1. Von meinem Onkel angelernt Teil 2


    Datum: 16.02.2018, Kategorien: Masturbation, Autor: altesau_m, Quelle: xHamster

    Vom Onkel angelernt Teil 2 Es kamen auch noch andere Freunde des Onkels in seinen Garten und manchmal saßen wir zu viert nackt und die erzählten was sie alles schon mit Jungen erlebt hatten. Wenn einer seine Erlebnisse erzählte, mußte ich immer meinen steif stehenden kleinen wichsen, weil die alle solche genauen Einzelheiten erzählten. Ich wurde zu einer ganz geilen willenlosen jungen Sau und wollte nur noch mehr von allem haben. Alle steckten mir immer einen oder auch mal zwei Finger in den Po wenn sie meinen kleinen lutschten. Damit es mir nicht Weh tat, leckten sie gerne mein Loch ganz weich oder schmierten die Finger und mein Loch mit ihrem Vorsaft ein. So bekam ich immer mehr Gefühle in dem Po und mochte es beim Schwänzchen saugen Finger rein zu bekommen. In der Schule, kam es oft in den Toiletten vor dass wir unsere Schwänze verglichen. So lernte ich einen Jungen kennen, welcher Schwul war und auch gerne vor anderen meinen Schwanz lutschte. Das machte ihn geil und er erhoffte sich so Gleichgesinnte zu finden. Wir wurden ziemlich gute Freunde und er erzählte wie es bei ihm anfing. Dann fragte er mich ob ich denn schon mal in den Arsch gefickt wurde. Weil ich ja nur das mit den Fingern ihm erzählte, fragte er ob ich denn mal seinen Schwanz rein haben wolle. Ich war echt neugierig wie es sich anfühlt und wir gingen nach der Schule in ein verlassenes Grundstück, wo sich eine alte Gartenhütte befand. Schnell die Hosen aus und den anderen wichsen und lutschen. Dann sollte ...
    ich mich auf eine alte Matratze knien und er schmierte mein Loch mit seinem Vorsaft voll. Ich spürte seine Eichel dran reiben und etwas drückte sich gegen mein Loch. &#034Du mußt dich ganz entspannen so als wenn du scheißen mußt&#034, sagte er. Oh man, ich wurde da gedehnt und ich spürte wie er sich immer weiter hineindrückte. Dann griff er um mich herum und wichste mich. Ich drückte mich gegen seinen fickenden Schwanz, weil es nicht weh tat und ich geiler wurde. Da rammte er seinen Schwanz ganz bis zum Anschlag in mich und fickte mich ganz hart. Er konnte mich dabei nicht mehr wichsen weil er meine Arschbacken festhielt und immer schneller rein fickte. Schon nach einigen Stößen stöhne er auf und spritze seinen Ficksaft in meinen Darm. Ich bin ganz ehrlich, es hat mir super gefallen und er wichste und lutschte mich dann noch. Das machten wir öfter mal nach der Schule! Er erzählte von einem Badesee wo man anderen zusehen und sich selber auch zeigen kann. Mit unseren Fahrrädern war es etwas weit aber wir machten es an einem Samstag trotzdem. Dieser Badesee war umzäunt, aber es hatten schon einige vor uns den Zaun kaputt gemacht und man konnte da ohne zu bezahlen rein. Zuerst etwas durch den Wald laufen und dann sich eine kaputte Stelle suchen, wo man hindurch konnte. Dies war ja genau im Fkk Bereich und man sah sofort wie sich einige ältere geile Männer wichsten damit es andere sehen sollten. Unsere Räder hatten wir angeschlossen und so schauten wir, wo man sich gut hinlegen ...
«123»