1. Auf Teneriffa


    Datum: 13.02.2018, Kategorien: Gruppensex, Autor: twoforyou, Quelle: EroGeschichten

    Ehefrau wird im Urlaub von Unbekannten im Kino befingert und läßt es geschehen........ Wir sind im Urlaub auf Teneriffa unterwegs in den Loropark und genießen die Landschaft in langsamer gemütlicher Fahrt. Es ist warm und wir sind beide luftig und locker angezogen. Ich mit kurzer Hose und nur einem T-Shirt und du mit einem leichten Top, in dem dein fester Busen zu Geltung kommt und dazu ein kurzer Minirock. Die Strasse führt in Serpentinen Art an der Küste entlang zu unserem Ziel. Da wir langsam und gemütlich fahren unterhalten wir uns über Sex und ich frage dich wie es wäre, wenn dich ein anderer vernaschen dürfte. Zuerst bist du etwas zaghaft in deiner Erzählung, doch dann redest du locker drauf los und erzählst wie es sein könnte. Wenn er dich zum Beispiel mit der Hand zart dein Knie berührt, die Kniekehle kitzelt und langsam über den Schenkel nach oben zu einer Muschi hin streicheln würde. Natürlich könnte er mit der anderen Hand zart und leicht über deine Brüste streicheln und dich mit leichtem kneten der Brüste in Erregung bringen. So oder ähnlich könnte es dir gefallen. Wir fahren genügsam weiter und kommen unserem Ziel immer näher. Was uns jedoch fehlt ist das Verstehen und Beherrschung der fremden Sprache als auch die Ortskenntnisse zum Auffinden des genauen Standortes. Da auch kein Hinweisschild oder ähnliches zu sehen ist fahren wir noch einige Zeit umher um dann die ersten Spaziergänger mal anzusprechen wo dieser Park denn sein soll. Wir bekommen eine korrekte ...
    Zielbeschreibung, die wir jedoch auf Grund der Unkenntnis der Sprache nur zum teil verstehen. Was ich verstehe ist, daß wir ca. 2 KM zurück müssen und dann abbiegen sollen. Das war es dann auch mit dem Hinweis. Nach einigen Kilometern und Zeit und zum zweiten mal durchfahrenen Kreisverkehr biege ich dann einfach mal nach rechts ab. Doch auch dort findet sich kein Hinweis auf unser Ziel und ich frage erneut bei einheimischen nach dem Weg. Ich kann verstehen, daß es nicht mehr weit sein kann, doch unsicher bin ich mir schon als ich durch enge Gassen fahre und dann irgendwann einfach nach links abbiege. Nun fahre ich einfach die Strasse entlang und siehe da, es gibt den ersten Hinweis auf den allseits beliebten und bekannten Loropark. Dem Hinweisschild folgend geht eine steile Strasse in Richtung Meer hinunter. Die Strassen sind hier nicht so ausgebaut wie wir es aus Deutschland kennen und es macht mich stutzig ob ich richtig bin. Aber endlich nach 2 Kurven sehe ich das Schild, das den Park zum Eingang ziert. Noch bevor wir den Haupteingang erreichen sehen wir Leute die uns auf einen Parkplatz einweisen. Dieser ist zwar mehr eine Baustelle als ein Parkplatz, doch man kann sein Auto hier abstellen. Die restlichen 100 bis 150 Meter gehen wir dann zu Fuß und erreichen den Haupteingang durch den man ebenfalls einfahren und parken kann. Doch dieser ist bereits mit Bussen und Pkws voll besetzt. Von hier aus sind es ein paar Meter und man sieht auch schon die Besucherschlangen vor den ...
«1234...7»