1. Motivation für Klavierunterricht durch ungewöhnlic


    Datum: 13.02.2018, Kategorien: Reif, Tabu, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: SunitLive, Quelle: xHamster

    END :-) René und Renée „Stopp!&#034, ruft René. Dann sagt er: „Die Kamera wird jetzt eingeschaltet!&#034 Tatsächlich, das rote Kontrolllicht leuchtet jetzt. Nein, das durfte doch nicht wahr sein! Bis zum letzten Augenblick hatte sie daran geglaubt, dass er ihr diese Peinlichkeit ersparen würde. Wenn Michaela sie jetzt so sehen würde, nicht auszudenken. Oder wenn sie morgen ein ihr unbekannter Mann wissend und anzüglich lächelnd mustern würde... Sie bittet ihn mit flehentlichem Lächeln: „Muss ich wirklich?&#034 Er ist unbeugsam. Zögernd zieht sie ihren Rock einige Zentimeter hoch. Warum ist das vor der Kamera so unheimlich schwer? Auf dem Monitorbild kann sie erkennen, wie die Grenze zwischen Strümpfen und nackter Haut sichtbar wird. Sie stoppt einfach. Er insistiert, und schaut sie herausfordernd an: „Bis zur Hüfte hoch!&#034 Sie versucht sich selbst zu beruhigen, aber der Gedanke sowie im Erotikfilm aufgenommen zu werden, macht ihr das sehr schwer. Mit abwechselnden Bewegungen entblößt sie zuerst ihre Oberschenkel komplett und dann landet ihr Rock als rotes Textilband auf ihren Hüften. Er kommentiert: „Du siehst richtig sexy aus, spiele weiter.&#034 Sie setzt sich etwas verkrampft auf den Hocker. Dann holt sie tief Atem und versucht das vierte Stück mit mehr Konzentration zu spielen. Aber das gelingt ihr nicht richtig, sie macht einen Fehler nach dem anderen. Er hatte es tatsächlich geschafft, sie sehr nervös zu machen. Während der letzten Takte des Stückes fragt sie ihn ...
    schnell „Wie viele Fehler?&#034 Er antwortet gedehnt: „Neunzehn bis jetzt...&#034 In ihr verspannt sich alles, ihr Gesicht nimmt einen sehr gespannten Ausdruck an. Im drittletzten Takt spielt sie eine Note falsch. Sofort wird sie ausgesprochen nervös und rutscht unruhig hin und her. Jetzt noch eine einzige Note falsch spielen. Und tatsächlich, in der Folge misslingen ihr auch die nächsten drei Noten vor einer Pause. „Oh nein&#034, ärgert sie sich, während sich ihre Gesichtsfärbung fühlbar intensiviert, als sie sich in das ihr nun bevorstehende Schicksal ergibt. Die letzten vier Noten spielte sie offensichtlich sogar ohne erkennbare Anstrengung und damit natürlich falsch. Er sagt nur ganz kurz: „Das sind 27 Fehler. Du weißt, was das heißt?&#034 sie nickt nur stumm, sie ist wie gelähmt. Er sagt im Plauderton: „Du kennst die Prozedur!&#034 Zögernd kniet sie sich erneut über seine Schenkel, diesmal bereits mit hochgeschobenem Rock. Sanft tätschelt er ihren Po, der nur noch von ihrem weißen Höschen bedeckt ist. Im nächsten Moment klatscht bereits der erste Schlag, sie kann nur mühsam ein „Aua&#034 unterdrücken, dem schnell neun weitere folgen, die auf ihr Höschen herunterregnen. Sie atmet tiefer und tiefer bei jedem Schlag, stark bemüht ihren Schmerz nicht zu vokalisieren. Ihre zarte Pfirsichhaut beginnt zu brennen, besonders weil der Hauptteil nur auf ihrer linken Pohälfte landet. Er stoppt zu ihrer Erleichterung, aber diese Erleichterung währt nicht lange. Nur solange, um ihr in ...
«12»