1. Marie (4): Der Anfang vom Ende


    Datum: 12.02.2018, Kategorien: BDSM, Hardcore, Tabu, Autor: Maverick91, Quelle: xHamster

    Vorm lesen bitte Marie: Der Anfang Marie: Die Entdeckung Marie (3): Das Eingeständnis LesenMarie (4): Der Anfang vom Ende „Ja Erziehung“ Beantworte ich ihre Frage und lege die Gerte an ihren Platz. Ich nehme das Lederhalsband was ich extra für Marie gekauft habe vom Tisch. Es ist aus schwarzem Leder gearbeitet und hat ringsherum 4 Messingringe und wird mit einem Schloss geschlossen wofür es nur ein Schlüssel gibt. Ich geh damit zu Marie die es schon mit großen Augen anguckt. „Wo..wo..wofür is...ist das Meister?“ fragt Marie mich stotternd. „Zum einem ist dies eins der teile die du hier tragen wirst ,dann ist es noch dafür gemacht um dich zu fixieren wen du ein Regelverstoß begangen hast und ich dich bestrafe“ erkläre ich wobei Marier stark schlucken muss „und als letztes ist darin ein Peilsender damit du nicht auf die Blöde idee kommst abzuhauen“ „abzuhauen?“ fragt Marie „Also heißt es das ich nicht immer hier gefesselt sein werde“ „Nein wirst du nicht“ Erkläre ich während ich ihr das Halsband umlege und es schließe „Du wirst dich auf dem Hof frei bewegen können während du den Haushalt machst“ „Ich und den Haushalt machen“ Braust Marie auf Schnell packe ich mit zwei Fingern ihr rechten Harten Nippel und drücke hart zu was Marie sofort aufjaulen lässt. „Hatten wir uns nicht darauf geeinigt das du machst was ich dir sagen und du nicht respektlos wirst“ zische ich sie an. Marie senkt darauf sofort ihren Blick und ich sehe wie sie ihren Stolz runter schlucken musst um zu nicken. ...
    Ich geh wieder zum Tisch und hole Zwei Armmanschetten und Ledermanschetten die aus dem selben Leder hergestellt sind und ebenfalls jeweils 4 Ringe aus Messing haben. Ich Lege die Manschetten vor Marie auf dem Boden und gehe zu dem Seil was Marie´s arme hochhält. Ich löse den Knoten und entspanne das seil so das Marie ihre Arme runter nehmen kann. Danach löse ich die Fesselung von Ihren Armen und stelle mich vor sie hin. „Danke Meister“ Sagt Marie zu mir während sie ihre Handgelenke massiert und somit die Durchblutung anregt. Ich gehe derweil zum Tisch und hole auf dem Weg die Fernbedienung aus meiner Hosentasche raus. „Marie leg dir die Manschetten die vor dir liegen bitte an Fuß und Arme an“ befehle ich ihr. Als Marie gerade sitzt und die Manschetten zur Hand nimmt schalte ich den Vibrator 2 Stufen höher . Als der Vibrator den Befehl umsetzt geht ein zuck durch Marie´s Körper und sie fängt an Laut zu Stöhnen. Durch die erhöhte Vibration fällt es ihr sehr schwer die Manschetten anzulegen und zu verschließen. Als sie nach 3 Minuten erst eine Armmanschetten umgelegt hat werde ich ungeduldig und haue mit der Gerte in meine offene Hand . „Wird das Heute noch was oder muss ich dir nach helfen?“ frage ich sie unhöflich. „Die Vibration macht es nicht gerade einfach Meister“ erwidert Marie auf meine frage. Mit schnellen schritten gehe ich auf Marie zu und ehe sie realisiert hat das ich vor ihr stehe knallt schon die Gerte das erste mal auf ihre Linke Brust , ihr schrei ist noch nicht ...
«123»