1. Nach dem Schulsport


    Datum: 10.02.2018, Kategorien: Anal, BDSM, Fetisch, Autor: Szaab, Quelle: xHamster

    Alle Personen haben das 18. Lebensjahr vollendet. Hallo, mein Name ist Yasmin. Ich bin etwa 1,67 groß und habe leicht wellige, lange, braune Haare. Ich bin seid kurzem 18 Jahre alt und besuche ein Gymnasium. Und genau dort spielt sich diese Geschichte ab. Wir hatten Sport, Leichtathletik um genau zu sein. Ich hatte mit dieser Sportart so meine Schwierigkeiten, war ich doch als Turnerin ganz andere Bewegungsabläufe gewohnt. Die große Hitze tat ihr Übriges Umso glücklicher war ich, dass die Stunde jetzt vorbei war. Duschen war angesagt. Ich beeilte mich um möglichst früh eine der knapp bemessenen Brausen abzubekommen. In der Umkleide angekommen legte ich schnell mein Sportzeug ab. Zwei kleine Stramme B-Brüste mit hellen Nippeln kamen aus meinem Sport-BH hervor. Seid ich mich vor 2 Monaten von meinem Freund getrennt hatte, hatte ich mich nicht mehr im Schritt rasiert. Entsprechend ordentlich war mein Busch gewachsen. Dicht und struppig bedeckte er meinen Schlitz. Ich besah mich in einem der vielen Spiegel. Ich hatte etwas zu genommen, aber mein Po stach immer noch durch seine markante Form und Proportionen deutlich hervor Ich schnappte mir Handtuch und Shampoo und tapste in die Dusche. Die vier Duschen waren ohne jeglichen Sichtschutz nebeneinander an eine Wand installiert. Direkt gegenüber einer Fensterreihe. Und damit auch ja niemand gucken kam, waren in die Fenster Milchglas eingesetzt und davor eine dichte Hecke gepflanzt. Im Duschraum angekommen sah ich, dass drei der vier ...
    Duschen bereits belegt waren. Ganz links erblickte ich Steffi. Sie hatte einen etwas dunkleren Teint und war ziemlich dünn, sie hatte kleine fast schon flache Brüste mit dunklen Brustwarzen, deren Hof praktisch nicht zu erkennen war. Zwischen ihren Beinen wucherte das struppige Schamhaar, welches sie nur in den Semesterferien ihres Freundes rasierte. Sie stand mit dem Rücken zu mir und beugte sich vorn über um Füßen und Waden ein zu seifen. Dabei streckte sie mir ihren flachen kleinen Po entgegen. Direkt nebenan duschte Sophie. Sie war in etwa das Gegenteil von Steffi. Etwas breiter mit großen prallen Brüsten. Ihre Nippel waren von ordentlich großen Höfen umgeben. . war rasiert, allerdings sehr unordentlich, so dass nan trotzdem ihren dunklen Busch erahnen konnte. Sophie war gerade dabei ihre Brüste zu waschen und rieb diese mit kräftigen Bewegungen. Unter der dritten Dusche stand Marcella. Sie war hoch gewachsen und hatte unglaublich lange Beine, die an ihrer Hüfte in einem dichten Wald aus Haaren endete. Von uns vieren hatte sie die dichteste Behaarung. Dichter noch als mein Busch oder Steffis Semester-Dreieck. Ihre Brüste waren Faust groß mit spitzen Nippeln und kleinen aber deutlichen Höfen. Ich trat unter die freie Dusche und drehte das Wasser auf. Das warme Wasser lief meinen Rücken runter und von da aus zwischen meinen Pobacken hindurch an der Innenseite meiner Schenkel entlang. Ich drehte mich um und das Wasser lief über mein Gesicht, zwischen meinen Brüsten hindurch ...
«1234»