1. Ben und das Lehrerpaar - Teil 8


    Datum: 08.02.2018, Kategorien: Gruppensex, Hardcore, Tabu, Autor: udovera, Quelle: xHamster

    Im Zimmer von Erika und Babse Babse löste ihre Lippen von Michael Zenkes Mund, lehnte isch etwas zurück, drückte ihre Brüste zuammen und lächelte Michael an. „Magst ihn dazwischen stecken, ich presse meine Möpse fest zusammen, dann hat er ein kuscheliges Kissen“ forderte sie Michael zum Tittenfick auf. „Mit großen Vergnügen“ lächelte Michael seiner Kollegin entgegen und legte seinen langen steifen Fickprügel zwischen die schönen runden Titten von Babse. Er schob mit seinen Hüften auf und ab, so dass sich sein langer Schwanz immer wieder am oberen Ende zwischen den Brüsten herausdrückte. Da Michael so einen langen Schwanz hatte, drückte seine schlanke Eichel immer wieder an Babses Kinn. Babse beugte ihren Kopf soweit herunter wie es ging und begann die Eichel zu lecken. Michael drückte sich noch näher an Babse heran und so schaute sein langer Schwanz noch einige Zentimeter länger unter Babses Mund aus dem Tal der Titten hervor. „Mach den Mund auf, dann kann ich ihn dir reinschieben“ stöhnte Michael. „Gute Idee“ nuschelte Babse, die die Spitze der Eichel bereits in ihrer Mundhöhle stecken hatte. „Wenn ich spritzen muss, ist es dann ok, wenn du davon etwas in deinen Mund bekommst?“ fragte Michael nach. „Ja komm fick mich in meine Mundfotze und lass mich deine Bockmilch schlucken“ forderte Babse, die den Schwanz für einen Moment wieder freigegeben hatte, Michael auf. „Oha, die Dame mag es gerne schmutzig. Das kannst du haben du kleines Flittchen. So hatte ich mir die mündliche ...
    Prüfung schon immer mal vorgestellt. Ohne Hemd und ohne Strapse, bläste meine Flöte die spermageile Babse“ reimte Michael noch dazu. Babse musste herzhaft lachen und ließ dabei ihre Zähne sanft über die empfindliche Eichel schaben. „Komm, press du meine Titten zusammen, dann kann ich dir die Eier massieren“ schlug sie Michael vor, der das Angebot gerne annahm. Babse wühlte das große Gehänge unter dem Schwanz, der zwischen ihre Titten fickte, hervor und nahm die Eier fest in den Griff, dann strich sie Michael mit zwei Fingern über das Poloch, was bei ihm sofort den Höhepunkt auslöste. Mit festen Schüben nach vorne und oben, pumpte er seinen Samen in Babses Mundhöhle. Nicht alles konnte Babse schlucken, aber sie mochte den Geschmack, er war ihr noch von früher bekannt und ohne Ekel schluckte sie das meiste der dicken zähflüssigen Ladung. Nach der letzten Zuckung seines Schwanzes hatte Michael das Gefühl seine Eier seien nun leer, erschöpft zog er sich zurück und ließ sich rücklinks auf den Boden sinken. Babse folgte ihm mit spermaverklebten Mund, kuschelte sich neben ihn und küsste ihn. Michael, der schon oft seinen Samen geschleckt hatte, genoss den Kuss und schob seine Zunge in den nach seinen Samen schmeckenden Mund von Babse. „Vielen Dank Babse, das war ein supergeiler Tittenfick mit Blaskonzert, so habe ich das das erste Mal erlebt“ bedankte er sich bei Babse und küsste ihr auf die Stirn. „Du bist ein lieber netter Bursche, wie war es, als ich meine Finger an dein Poloch ...
«1234...»