1. Nach dem Schwimmunterricht


    Datum: 08.02.2018, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Kabelmann, Quelle: Schambereich

    Nach dem Schwimmunterricht Hallo, mein Name ist Arno, ich bin 18 Jahre alt und gehe, wiederum, muss ich sagen, in die 12. Klasse des Gymnasiums. Sitzen geblieben bin ich hauptsächlich wegen meines ausgeprägten Hobbies, dem American Football. Wenn man das einigermaßen spielen will, heißt es, fast jeden Tag ein paar Stunden trainieren und noch mal trainieren und dann bleibt eben nur wenig Zeit, also nicht mal für Mädchen und dann erst recht nicht für diese blöden Hausaufgaben. Aber geteiltes Leid ist halbes Leid. Mein bester Freund Ewald spielt ebenfalls Football und geht auch wieder in meine Klasse, weil er es ebenfalls nicht gepackt hat. Vielleicht sind wir beiden auch einfach zu blöd für die Schule und eher geeignet für das Handfeste, den Sport. Und offenbar sind wie auch zu blöd für die Mädchen aus unserer Klasse, oder die tun zumindest so. Wir sind zwar erst seit knapp einer Woche in der neuen Klasse, aber wir haben beide das Gefühl, dass wir von allen, und besonders von den Weibern, nur gedisst werden und die nicht mal bereit sind, mal ein kleines bisschen mit uns zu sprechen, sondern nur in ihren Cliquen abhängen. Wäre uns ja normalerweise auch wurscht, aber gerade in unserer Klasse gibt es wirklich bildschöne Mädchen, wobei es mir Katja besonders angetan hat. „Sag mal, sieht wohl so aus, als wenn wir hier bis Jahresende niemand mit uns redet“ merke ich in der großen Pause an. Ewald: „Tja, die Weiber hier stammen wohl von einer Eisentenfarm. Schade eigentlich, muss ...
    mich zwar nicht mit denen unterhalten, aber was anderes könnte ich mir schon mit denen vorstellen.“ „Ach, das kannst doch vergessen, so wie die drauf sind.“ „Kann sein, ich will aber trotzdem was von denen haben. Der Herrgott hat doch denen nicht ihr Aussehen gegeben, damit sie praktisch unbegutachtet in die Ehe oder gleich in die Wechseljahre gehen“ bemerkt er. „Und was sollen wir denn mit denen anfangen?“ frage ich. „Morgen ist doch Schwimmkurs. Da nehmen die doch fast alle dran teil. Da sehen wir sie doch in ihrer natürlichen Form, so wie es sich gehört“ ist seine Antwort. „Bitte? Soweit ich weiß, schwimmen die noch immer im Badeanzug, oder habe ich was verpasst?“ „Aber duschen tun die wohl kaum damit.“ „Was, du willst zu denen in den Duschraum und denen zugucken?“ „Na, zu uns werden die nicht kommen und sich ausziehen“ „Ja und wir sollen da einfach zu denen rein und….“ „Zeige ich dir nachher“ erläutert er. Wir gehen nach der Schule zum Hallenbad. Wir kennen uns darin gut aus, da wir letztes Jahr auch den Schwimmkurs belegt hatten. Wir stehen zwar beide nicht so richtig auf Schwimmen, aber die Alternative wäre nur Geräteturnen gewesen, wirklich das hinterletzte. Der Schwimmlehrer ist ein totaler Schlaffi. Er vergisst jedes Mal die Umkleidekabinen und Duschräume abzuschließen und nachmittags ist sowieso nie jemand da. Wir gehen in die Mädchenumkleide und von da aus in deren Duschraum. Das ist hier sehr groß, mit vielen Duschen, völlig neu renoviert, offenbar mit Hilfe des ...
«1234...8»