1. Die Überlassung (Cuckold-Paar 3)


    Datum: 07.02.2018, Kategorien: Anal, Fetisch, Hardcore, Autor: Herr-T, Quelle: xHamster

    Markus rief mich an und erzählte, dass er nächste Woche drei Tage und über das Wochenende zur einem Lehrgang nach Stuttgart müsse. Wie schon damals zum Privat-Porno-Dreh würde es doch schön sein, wenn ich mich um Elke kümmern könnte. Ich machte ihm den Vorschlag das er sie mir über diese Tage überlasse, das sie die Tage bei mir verbringen solle. Dieser Gedanke gefiel ihm und im Hintergrund sagte auch Elke zu, das es für sie sehr reizvoll sei die Tage und Nächte bei mir zu sein. Also machten wir es fest und Markus sagte, er würde Elke am kommenden Freitag zu mir bringen. Bis Montag wäre er unterwegs und Elke würde die Tage gern bei mir verbringen um mir zur Verfügung zu stehen. Außerdem wäre sie dann nicht alleine und ihre Fotze würde nicht ungenutzt bleiben. Ich empfand dies als gute Idee und sagte, das Elke und ich sowieso noch etwas vorhatten was wir diesmal auch gut machen könnten, ging aber nicht näher auf das ein. Der Tag war da und gegen Mittag wurde Elke bei mir abgeliefert. Sie hatte eine große Tasche dabei mit den Sachen, die wir für unser Vorhaben brauchten. Elke trug einen roten kurzen Rock und eine weit ausgeschnittene weiße vorn zusammengebundene Bluse, war auch extrem geschminkt mit übergroßen roten Lippen. Nach einem sehr innigen Begrüßungskuss fragte ich sie, ob sie sich schon vorbereitet hätte und sogleich hob sie den Rock hoch. Sie hatte kein Höschen an und so konnte ich über ihre frisch rasierte Möse streichen und sagte, das sie das fein gemacht hätte. ...
    Auch ich hatte soweit alles vorbereitet und wir gingen ins Schlafzimmer. Mein Bett hatte ich mit schwarzen Lacken bezogen und Elke solle es sich auf dem Bett bequem machen. Sie räkelte sich darauf und ich nahm die bereitgestellte Kamera und fing an Fotos von ihr zu machen. Elke lag mal ausgestreckt und mal in heißer Pose auf dem Bett, lehne sich lasziv gegen die Wand und streckte mir ihren Arsch entgegen. Ich erklärte ihr die Posen, die ich sehen wollte und knipste drauf los, während sie mir öfters ihren roten Kussmund in die Kamera streckte und dabei ihre Titten in der Bluse zusammenquetschte. Dabei hob sie öfters den Rock sodass ich ihre rasierte Fotze gut photographieren konnte. Dann öffnete sie die Bluse und präsentierte mir ihre dicken Titten. Nach kurzer Zeit nahm sie die Tasche und holte die erste mitgebrachten Dessous raus. Ich setzte mich aufs Bett und schaute Elke zu, wie sie die Dessous anzog. Wieder räkelte sie sich auf dem Bett und präsentierte sich. Von allen Seiten machten wir Bilder, erst in den weißen Dessous, dann die Schwarzen. Verschiedene Outfits zog sie an und ich machte viele Aufnahmen. Einige der Outfits waren im Schritt offen und Elke scheute sich nicht, wenn ich sehr direkte Aufnahmen machte, auch sich selbst zu streichen und mit den Fingern durch die Spalte zu reiben. Elke wurde immer geiler, das merkte ich sofort an den immer heißeren werdenden Posen und sah, das ihre Fotze schon richtig feucht war. Sie knetete ihre Titten und streckte sie mir immer ...
«1234...11»