1. Sprachkurs


    Datum: 07.02.2018, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: bylondyn, Quelle: Literotica

    Bin schon eine Weile dabei hier wieder was zu schreiben, mag das besonders wenn ich dann die Kommentare bekomme. Ich war in so einem Sprachkurs oder vielmehr sollte, immer mittwochs -- da gab es natürlich auch meine Mitschüler. Interessante, meist etwas schüchterne aber nette Typen. Es ergab sich, dass der Kurs erst nicht begann und wir das in der ersten Stunde als alle schon zusammen saßen wir das erst erfuhren. Ein paar haben als beschlossen, bis der wirklich Kurs beginnt uns weiter zu treffen, immer mittwochs. Wir sind dazu, in eine recht schicke Bar, direkt in der Nähe. Ich mag das, also wenn es sehr edel ist, so mit weißen Ledersofas, wie das in den Designerbars so ist. Es ergab sich so eine kleine Gruppe, vier Kerle, und noch ein anderes Girl, Laura, eher recht still. Wenn sie was sagte war es sehr gut --sie sah interessant aus, nicht so ein Model Typ, aber mit Charakter. Alle anderen die nicht dabei waren aus dem Kurs waren wohl eher langweilig und hatten sicher keine Ahnung was man in einer Bar macht, oder fanden das schlicht Zeit- oder vielmehr Geldverschwendung. Und dann entwickelte sich der Sprachkurs in Wartestellung in etwas anderes. So entstand unsere Gruppe, Laura und ich, und die Boys, die mittwochs was trinken gegangen ist. Wir hatten Spaß, der erste Abend ging sehr lang, die Kerle himmelten uns Beide an, ohne dass irgendeiner so einer direkten Angrabversuch gemacht hätte. Was mir auffiel, das wir uns alle viel anfassten, also wir sind alle als eine Reihe ...
    untergehackt zu der Bar gelaufen, beim Abschied, so mit „Bussi-bussi" und auch sonst gab es immer mal Berührungen. Das muss an dem Schulgefühl liegen, oder das wir uns selbstverständlich duzten, oder wie auch immer. An diesem ersten Abend hatte ich einen Typ, Marcel, im Auto mitgenommen, da er ohne Auto da und es doch recht spät war. Mehr Zufall, Kevin und diesen Björn fand ich attraktiver und amüsanter. In unserer Gruppe gab es noch Kornelius, etwas schüchterner, interessant, aber er machte einen unerfahrenen Eindruck, ich wette er harte noch nie eine Freundin. Ich merkte, dass ich mir den folgenden Mittwoch Gedanken darüber machte, was ich anziehe, also deutlich mehr als ich es für einen Bürotag so tue. Also ob ich gut angezogen bin, zu gut, zu sexy für diese Gruppe, zu auffällig? Ob es zu viel ist, das passiert mir gern mal, aber so in der Bar, das sollte passen. Ob Laura am zweiten Abend „aufrüstet", zwar noch in ihrem Stundentinnenlook der zu ihr passt kommt, wie den ersten Abend, aber doch viel angeregter. Und dann dachte ich ist es gut mit Laura darüber zu sprechen, wie zufällig, am Telefon. Ich hatte sie angerufen ob sie mitkommt. Sie erzählte, das sie es sehr angenehm findet in so einer Gruppe unterwegs zu sein, dabei nicht von jedem Idioten angemacht wird, und das es doch eine gute Runde ist um bisschen „kinky" zu sein - was immer das denn meint - und wie die Kerle sie berührten. Das war ihr also auch aufgefallen? Glaube wir Beide verstehen uns, dachte ich mir. Und sie ...
«1234...18»