1. Der Fickkoffer


    Datum: 02.02.2018, Kategorien: Erstes Mal, Masturbation, Tabu, Autor: KraitC, Quelle: xHamster

    ** Dem Verfasser Dankend entliehen** Die Versicherungskauffrau Simone Schneider stieg aus ihrem Wagen. Sofort schlug ihr die brutale Hitze des heißen Spätsommertages entgegen. Im Auto mit eingeschalteter Klimaanlage war es erträglich gewesen, doch draußen fühlte es sich drückend an und am liebsten hätte die junge Frau ihren schicken Hosenanzug gegen ein luftiges Sommerkleid getauscht und würde ohnehin viel lieber am Strand liegen, als hier und jetzt einen Einbruchdiebstahl aufzunehmen. Sie steuerte das frei stehende Haus an und nahm den gepflegten Vorgarten wahr. Das Haus hatte eine gute Lage und nicht selten schlugen Einbrecher in dieser Wohngegend zu. Am Ende der Einfahrt angekommen betätigte Simone die Klingel unter dem Sc***d mit dem Namen Siegfried Hansmann. Besagter Hausbewohner hatte Anzeige erstattet, da er einen Einbruch in sein Haus zu beklagen hatte. Für diesen galt es, den Schaden aufzunehmen und den üblichen Gang der Dinge in die Wege zuleiten. Nach einigen Sekunden vernahm sie Geräusche aus dem Innern des Hauses. Dann öffnete ein älterer Herr die Tür und bat sie herein. Simone schätze ihn auf Mitte sechzig. Sie nahm an, dass er Rentner war. Auf den ersten Eindruck wirkte er leicht verschroben und tüdelig. Das Haus war schön eingerichtet, wenn auch nicht ordentlich aufgeräumt. Nachdem die Polizei den Einbruch aufgenommen hatte, waren die Spuren der Tat weitestgehend beseitigt worden. Das Fenster, durch das die Einbrecher eingestiegen waren, war ersetzt ...
    worden, die aufgerissenen Schubladen waren wieder geschlossen, Bücher standen ordentlich im Bücherregal. Simone hatte die Aufgabe, sämtliche abhandengekommenen Besitztümer des Hausbesitzers detailliert aufzulisten und später bewerten zu lassen, damit die zu zahlende Versicherungssumme festgelegt werden konnte. Herr Hansmann bat sie, im Wohnzimmer auf der Couch Platz zu nehmen und begab sich in die Küche, wo er ihnen etwas Erfrischendes zu trinken besorgen wollte. Während seiner Abwesenheit ließ die Versicherungskauffrau ihren Blick über die Wände schweifen. Die Wohnung war nicht nach ihrem Geschmack eingerichtet, was sie nicht weiter wunderte. Mit ihren 33 Jahren lagen doch einige Jahre zwischen dem Versicherungsnehmer und ihr und man sah auf dem ersten Blick, dass hier die ordnende Hand einer Frau fehlte. Offenbar lebte ihr Gastgeber alleine und legte nicht viel Wert auf Behaglichkeit in seinen vier Wänden. Als Herr Hansmann nach kurzer Zeit mit zwei Gläsern Wasser zurückkehrte und auf einem Sessel Platz nahm, trank Simone dankbar von ihrem Getränk und begann dann professionell mit der Aufnahme des entstandenen Schadens. Das Meiste war bereits bei der polizeilichen Anzeige zu Protokoll gegeben worden, doch oftmals ergaben sich im Gespräch mit dem Geschädigten zusätzliche Informationen, dass etwas fehlte und dass man bei der ersten Durchsicht etwas übersehen hatte. Im Großen und Ganzen fehlte Bargeld, das Herr Hansmann in einer Schublade im Wohnzimmer aufbewahrt hatte. Aus dem ...
«1234...13»