1. Geiler Samstag


    Datum: 28.01.2018, Kategorien: Masturbation, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Mileandros, Quelle: xHamster

    Eigentlich wollte ich nur ein bisschen Rennrad fahren, aber irgendwie hatte ich so eine geile Grundstimmung. Also zog ich eine kurze Jeans und ein Shirt an, nahm meine Fahrradkleidung und das Rad und fuhr mit dem Auto zum See. Auf dem Parkplatz zog ich mich aus und und genoss es so mit halb steifem Schwanz ein wenig nackt am Auto zu stehen. Obwohl immer mal wieder ein Fahrzeug einparkte gab ich mir keine Mühe meine Nacktheit zu verbergen und nachdem ich ein bisschen angewichst hatte zog ich meine Fahrradkleidung an. Ich machte mich auf den Weg an der Ruhr entlang und genoss es die bei dem Wetter die leicht bekleideten Weiber zu beobachten an denen ich vorbeifuhr. Irgendwie war diese ständige Geilheit in mir und ich wurde mutig. Während des Fahrens holte ich meinen Schwanz und meine Eier heraus und ließ sie quasi nackt über dem Sattel hängen. Die Entgegenkommenden hatten so einen kurzen Blick auf meine Spielsachen frei, die meisten nahmen jedoch gar keine Notiz davon. Ich glaub so fahr ich jetzt öfter. Nach circa 15 km bog ich in einen Trampelpfad ab, den kaum jemand benutzte da er durch das Wasserschutzgebiet entlang des Flusses führte. Ich schob mein Rad neben mir her während ich mit der anderen Hand die ganze Zeit meinen Halbsteifen weiter wichste. Die wenigen Spaziergänger, meistens mit Hund störten mich kaum. Ich zog einfach kurz mein Shirt etwas tiefer so dass ich nicht allzu sehr auffiel. Ich setzte mich auf eine Bank als ich von weitem eine ca. 30jährige mit Hund ...
    kommen sah. Blonde halblange Haare, ca. 1,65 groß, Ruiemchensandalen und eine weite weße Leinenhose durch die die Sonne von hinten durchschien. Lekerchen, die Kleine. Als sie vorbeiging hielt ich meinen Schwanz schön sichtbar in ihre Richtung und grinste sie frech an. Sie lächelte etwas verlegen zurück, sah ihn sich an und blieb kurz stehen. Dann sagte sie &#034sieht nett aus, mach das Beste aus dem Tag aber verschleuder nichts&#034 und ging lächelnd weiter. Ich war baff über Ihre Reaktion.. Nach 20 Metern blieb sie nochmal kurz stehen, sah sich um und machte eine Wichsbewegung mit der Hand in meine Richtung. Die kleine Sau ! Eigentlich hätte ich Sie zurückholen sollen aber ich genoß die Situation auch so. Ich schwang mich wieder in den Sattel und fuhr auf der anderen Seeseite zurück. Dabei nahm ich noch einen Abstecher über die kleine Fußgängerbrücke über die Autobahn. Da ich alleine auf der Brücke stand und sich keiner näherte stieg ich ab und präsentierte meinen Schwanz wichsend den Autos die darunter duchfuhren. Aus einem Cabrio mit 3 Frauen kam zustimmendes Gegröhle. Das war doch mal ein Kompliment. Am mittlerweile vollen Parkplatz wieder angekommen zog ich mich aus um die Kleidung zu wechseln. Ich legte gerade meinen Cockring an um die Erektion auch ohne mein zutun zu halten da sah ich 3 Autos weiter wie mich die Beifahrerin beobachtete. Ca. 20 Jahre, blaues Top, volle Titten. Sie hatte wohl schon die ganze Zeit zugesehen ohne das ich es bemerkte. Ich ging etwas auf das Auto ...
«12»