1. Mein bestes Sex-Erlebnis (Real)


    Datum: 26.01.2018, Kategorien: Fetisch, Tabu, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: Slave4Everyone, Quelle: xHamster

    Tags: Fetisch, Tabu, Voyeurismus, Cuckold, Lack, Leder, Latex, FremdschwängerungDa dies keine Geschichte ist sondern eine Nacherzählung tatsächlich so erlebter Ereignisse, habe ich bewusst auf Namen, Altersangaben und Orte verzichtet. Die Themen habe ich oben angegeben, damit sich jeder von euch vorher entscheiden kann, ob es sich lohnt alles zu lesen oder besser nicht. An alle die es (bis zum Ende) lesen: Viel Spaß ;) Ich bin mit meiner damaligen Freundin ausgegangen. Sie wusste das ich es geil finde wenn sie mit anderen rum macht oder mehr. Bis zu diesem Erlebnis war aber außer Knutschen mit Anderen nichts drin. Da hatte sie doch noch Hemmungen oder wusste noch nicht einzuschätzen, ob das bei mir nur Kopfkino ist, oder ob ich das ernst meine. Wir haben einiges getrunken und nach ein paar Stunden hat ihr ein Typ gefallen der neben uns saß. Sie sagte mir, wenn ich meine Wünsche erleben will, dann muss ich ihn aber für sie klar machen. Das hab ich dann auch. Ich kam mit ihm ins Gespräch und hab ihm einen nach dem anderen ausgegeben. Als die Bar zugemacht hat, hab ich ihm vorgeschlagen, ich könnte ja noch zur Tanke fahren und Alkohol holen und wir trinken bei uns zuhause weiter. Nicht ohne Hintergedanken. Wir hatten ihn vorerst im Glauben gelassen wir wären nur Freunde und würden als WG wohnen, um ihn leichter für das folgende zu überreden. Ich hab dann an der Tanke ein paar Bier und 2 Flaschen Schnaps geholt. Als ich nach Hause kam, saßen die zwei dicht nebeneinander auf der ...
    Couch und redeten miteinander. Mit der Zeit wurden die Gespräche immer zweideutiger und meine damalige Freundin ging immer mehr in die Offensive. Ich saß den beiden beim flirten direkt gegenüber und war schon ziemlich erregt. Als sie mal auf Toilette ging, fragte er mich, ob wir wirklich eine WG wären, es würde nämlich garnicht so aussehen, sondern eher, wie bei einem Paar. Durch den Alkohol mutig geworden, ergriff ich die Flucht nach vorn und hab ihm erzählt, wie ich ticke und das es mein Auftrag war, ihn für sie klar zu machen. Er meinte nur: &#034Na dann.&#034 Das hörte sich nicht gut an. Betretenes schweigen. Als sie wieder ins Zimmer kam, bin ich raus, um auf Toilette zu gehen. Nach einem Moment des flüsterns (ich konnte nicht verstehen was sie redeten), ging ich wieder zu den beiden. Doch die nahmen mich garnicht mehr war. Sie saßen nebeneinander und tauschten Zungenküsse aus. Ich wurde immer erregter. Nach etwa einer halben Stunde fast ununterbrochenem Küssens, griff sie in seinen Schritt, öffnete seine Hose und fing an ihn zu wichsen. Er wollte aber nicht hart werden, bis er sagte, er muss auch mal auf Toilette. Als ich mit ihr alleine im Zimmer war, kam sie zu mir und fasste mir in den Schritt. Sie flüsterte mir ins Ohr sie wollte nur mal fühlen ob meine Fantasien nur Kopfkino sind oder ob es mich wirklich geil macht. Ich war geil und mein bestes Stück war steinhart. Ich fragte sie ob sie auch geil wäre. Sie sagte &#034ja, ich will mit ihm schlafen, aber ich glaub das ...
«1234»