1. NACKTE HAUT (8)


    Datum: 24.01.2018, Kategorien: Schamsituationen, Autor: Fantaskus, Quelle: Schambereich

    (Vorgeschichte – Die Untersuchung - 1) Manne war ein früherer Kumpel von mir, mit dem ich auf dem Gymnasium in die gleiche Klasse gegangen war und auch später noch im gleichen Fußballteam gespielt hatte. Eine Weile hatten wir uns dann aus den Augen verloren und eines Tages zufällig bei einem Bundesligaspiel in Hamburg getroffen. Manne war inzwischen so etwas wie ein Naturheilkundiger geworden. Er hatte zwar zunächst klassische Medizin studiert, sich dann aber vor allem auf asiatische und afrikanische Heilmethoden spezialisiert und erzielte damit beachtliche Erfolge, wie er mir stolz berichtete. Ich erzählte ihm von den seltsamen Hautreaktionen meiner Frau und dass bisher kein Dermatologe ein wirksames Mittel dagegen gefunden hatte. Und wir hatten nun wahrlich schon viele Ärzte aufgesucht. Manne erwiderte, dass er sich das gerne mal ansehen würde und vielleicht etwas dagegen tun könnte. Wir vereinbarten einen Termin in Mannes Praxis, zu dem ich mit Elena pünktlich erschien. Manne ließ sich von Elena noch einmal alle Symptome genau beschreiben und stellte ihr noch eine Menge Zusatzfragen. Schließlich sagte er, dass ihm dieses Krankheitsbild nicht ganz unbekannt sei und er auch schon eine Idee für die Therapie habe. Allerdings müsse er zunächst noch einige Untersuchungen undLabortests durchführen, um ganz sicher zu gehen, welches die richtige Behandlung für Elena sei. Dann forderte er sie auf, sich vollständig zu entkleiden und auf den Untersuchungstisch zu legen. Elenas ...
    Gesicht nahm eine intensive Rotfärbung an und sie blickte mich unsicher an. Ich zwinkerte und nickte ihr aufmunternd zu. Schließlich war Manne ja Arzt. Meine Frau atmete tief durch und begann zögerlich, ihre Kleidung abzulegen, bis sie vollkommen nackt vor uns stand. Offensichtlich war ihr dies äußerst peinlich, denn sie hatte ihre Hände fest an die Seiten ihrer eng geschlossenen Schenkel gepresst und den Kopf verschämt gesenkt. Wir beiden Männer genossen natürlich den überaus reizvollen Anblick dieses wohlgeformten jungen Frauenkörpers und Manne deutete mit der Hand nochmals auf den Untersuchungstisch. Zaudernd ging Elena auf den Tisch zu und legte sich schließlich rücklings darauf – die Arme seitlich eng angelegt, die Schenkel wieder fest geschlossen. Ihre straffen Brüste hoben und senkten sich im Rhythmus ihrer deutlich beschleunigten Atmung und trotz aller Scham erhoben sich die dunkelroten Perlen ihrer Brustwarzen steil aus ihren hellbraun getönten Höfen. Bevor Manne sich mit Elena näher beschäftigte, griff er zum Telefonhörer und bat darum, sofort einen Laboranten mit Testpaket D92 zu ihm zu schicken. Nachdem er aufgelegt hatte, trat er dicht an den Untersuchungstisch heran und musterte Elenas nackte Haut eingehend vom Kopf bis zu den Füßen. Er bat sie, ihre Arme seitlich abzuwinkeln und ihre Beine leicht zu grätschen. Da Elenas Schambereich vollständig enthaart war, konnten wir jetzt unterhalb ihres anmutig gewölbten Venushügels deutlich die fleischigen Wülste ihrer äußeren ...
«1234...8»