1. charlie 03


    Datum: 22.01.2018, Kategorien: Gruppensex, Lesben Sex, Sex Humor, Autor: hdl6996, Quelle: xHamster

    nicht von mir sondern von Kasing5© „Mum, ich bin zuhause!&#034 „Hast du Hunger? Ich habe noch etwas Lasagne im Ofen&#034 „Nein, ich habe in der Schule gegessen!&#034, rief Emma und verschwand nach oben in ihr Zimmer. Heute hatte sie wieder Jake im Gang getroffen und ihn nur wieder blöd angegrinst. „Werde ich jemals einen Typen abbekommen?&#034, fragte sie sich selbst und sah sich im Spiegel an. Sie übte ein paar Gesichter, die ihrer Meinung nach sexy aussahen. „Wenn ich das jetzt auch vor Jake hinbekommen würde&#034, seufzte sie und ließ sich auf ihr Bett fallen. „Naja, erst mal entspannen.&#034. Sie setzte sich vor ihren Fernseher und schaltete durch die Sender. Es lief mal wieder nur Nachmittagstalk. Entnervt schaltete sie ihn wieder aus und legte sich hin. „Charlie?&#034, fragte sie direkt in Charlies Gedanken hinein. „Ja?&#034 „Was soll ich nur machen?&#034 „Oh süße, du darfst dich nicht für ihn verstellen.&#034 „Aber wie soll ich ihm denn auffallen, wenn ich total schüchtern bin.&#034 „Das müssen wir ändern! Ist jetzt nicht gerade Baseballtraining? Wie wärs wenn du dort zuschaust?&#034 „Ich weiß nicht, neben den ganzen Weibern sitzen und ihn anhimmeln?&#034 „Ja, und danach sprichst du ihn an, ob er sich nach dem Training mit dir auf einen Kaffee treffen will.&#034 „Machst du das mit West auch so?&#034 „Nee, ich mach ihm so lange schöne Augen bis er mit mir ausgehen muss!&#034, lachte sie. „Ich bin ja nicht so schüchtern wie du.&#034, betonte sie. „Aber jetzt mach dich ...
    nicht fertig. Fahr zum Training und sprich ihn an.&#034 „Na gut.&#034 „Viel Glück! Du schaffst das schon, meine schöne.&#034. Charlie lächelte. Während des Gespräches hatte sie in der Küche gestanden und Pancakes gemacht. Diese und ein Glas Marmelade ließ sie nun vor sich her schweben und ging in ihr Zimmer. Sie legte eine DVD ihrer Lieblingsserie ein und aß genüsslich auf ihrem Bett. Als sie fertig war, legte sie sich glücklich hin und döste ein. Als sie zwei Folgen später aufwachte, hörte sie etwas, von dem sie zuerst glaubte, dass es aus ihrem Fernseher kam. Sie hörte leise Stöhngeräusche. Auf ihrem Fernsehbildschirm saßen aber gerade 5 Menschen an einem Tisch in einer Bar. Das passte nicht zu den Geräuschen. Sie machte den Ton aus und horchte. „Sind das meine Eltern?&#034, fragte sie sich und erinnerte sich aber, dass sie allein zuhause war. Sie ging ans Fenster und hörte nochmal genau hin. „Das kommt drüben von Gwen!&#034, sagte sie zu sich. Gwen war ihre Nachbarin. Sie war absolut heiß. Charlie hatte schon einmal einen Traum gehabt, in dem sie die Hauptrolle einnahm. Sie war in der Nacht mit klatschnasser Muschi aufgewacht und hatte es sich erst einmal zweimal selbst besorgt. Gwen wohnte allein im Nachbarhaus, es konnte also nur ein One-Night-Stand oder ihr Freund sein, der ihr solche Laute entlockte. „Wenn ich nur Mäuschen spielen könnte.&#034, sagte Charlie laut und biss sich auf die Unterlippe. Ihr wurde bei dem Gedanken, den beiden unbemerkt beim Sex zuzusehen ganz ...
«1234...7»