1. Ein unvergesslicher Abend


    Datum: 21.01.2018, Kategorien: Gruppensex, Masturbation, Schwule Männer, Autor: _someone, Quelle: xHamster

    Raphael und Franziska saßen an diesem schönen Freitagmittag im Café und schlürften an ihren Getränken. Endlich hatten die Beiden nochmal Zeit, um sich länger miteinander zu unterhalten. Sie hatten sich einfach nochmal die Zeit genommen, um einfach nur zu reden. Seit Raphael sich vor drei Monaten von seiner Freundin getrennt hatte und Franzi ihm über die schwere Phase hinweg geholfen hatte, führten die Beiden eine Beziehung. Oder zumindest so etwas Ähnliches. Sie trafen sich zwei, drei Mal in der Woche und hatten einfach eine gute Zeit miteinander, sie lachten, hatten Spaß und vor allem Sex. Viel Sex. Verdammt guten Sex. Und in den letzten Wochen waren sie deswegen gar nicht mehr dazu gekommen, sich wirklich zu unterhalten. Dabei hatten die Beiden ausgemacht, dass sie eben nicht nur Sex haben würden, sondern sich auch einfach Mal als gute Freunde trafen und redeten. Sex war ja schließlich nicht das Einzige, das sie brauchten. Und so gingen sie auch Mal zusammen ins Kino oder verabredeten sich zum Essen - einmal hatte Franzi Raphael sogar zu einem seiner Fußballspiele begleitet. Irgendwie hatte das Verhältnis der Beiden doch ein bisschen was von einer Beziehung. Und selbst wenn sie sich nur als Freunde trafen, fiel es ihnen gar nicht so leicht nicht an Sex zu denken, denn sie waren Beide einfach heiß. Franzi war so unglaublich sexy: 1,70m groß und 51kg schwer. Sie hatte lange, kastanienbraune Haare, seit einem halben Jahr trug sie auch noch einige blonde Strähnen, was sie nur ...
    noch schöner machte. Dazu braune Augen, ein etwas überdurchschnittlich großer Mund, der aber trotzdem nicht zu groß war und so wunderschöne Lippen. Ihr Körper war schlank ohne wirklich dünn zu sein, offensichtlich ging sie ins Fitnessstudio oder machte Yoga, um sich in Form und ihren Körper attraktiv zu halten. Und ihre Oberweite war der Wahnsinn: Obwohl Franzi schlank war, hatte sie ein wunderbares DD-Körbchen, um das sie wahrscheinlich einige Darstellerinnen aus dem Pornogeschäft beneidet hätten. Sie wollte gar nicht wissen wie viele Kerle sich schon beim Gedanken an sie einen runtergeholt hatten. Und dann trug sie heute auch noch dieses schwarze Top, so dass sich Raphael sehr bemühen musste nicht zu viel ins Franzis Ausschnitt zu schauen. Es war wirklich so perfekt. Und dazu diese straffen Oberschenkel in ihrer dunkelbeigen Hose und dieser Knackarsch, der trotzdem so sanft und weich war. Raphael hatte ja bereits das Vergnügen gehabt, Franzis Hintern genauer kennenzulernen und er musste sagen, dass ihm kaum ein Hintern einfiel, der da mithalten konnte. Gut, in anderen Hintern hatte er auch noch nicht gesteckt, das konnte er also nicht so genau bewerten. Aber alleine optisch war Franzis Arsch schon so nah am Optimum, vielleicht einen Tick zu flach, aber das Gefühl ihn anzufassen machte das mehr als wett. Und Franzi fand, dass Raphael ebenfalls sehr attraktiv war, denn auch er trieb Sport und spielte Fußball, so dass seine Oberschenkel gut trainiert waren. Sein Oberkörper war ...
«1234...10»